Panorama

Weihnachten ist der Endpunkt im Jahr – Adventsgespräch mit Marion Buk-Kluger

Das 8. Türchen des AGITANO Adventskalenders öffnen wir am 08. Dezember 2011, mit Marion Buk-Kluger, Journalistin und Moderatorin – bekannt durch ihre Kolumne „Kleos Klatsch“ in der neuen SonntagsPresse. Im Rahmen des AGITANO Adventsgesprächs spricht sie über ihre persönliche Advents- und Weihnachtszeit.

Wie kam es eigentlich zu den AGITANO Adventsgesprächen? Ulrich B Wagner (mit dem wir das heutige Interview geführt haben) hat am 23. November 2011 eine Kolumne mit dem Titel “Advent, Advent, die Seele brennt … Alle Jahre wieder, oder über den Horror des Daueradvents …(!?)” geschrieben. Dies gab bei uns den Anlass, dem Thema genauer auf den Grund zu gehen und persönliche Erfahrungen unterschiedlicher Menschen zum Weihnachtsfest zu sammeln, in Form der AGITANO Adventsgespräche. Hierzu werden wir nun an jedem Tag in der Vorweihnachtszeit mit einer Persönlichkeit aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft über ihre Erfahrungen und Wünsche zur Advents- und Weihnachtszeit sprechen. Dies soll gleichzeitig für unsere Leser eine Möglichkeit sein, sich auf die ruhigere Zeit einzustellen und "kleine" gedankliche Auszeiten zu nehmen.

 

Schönen Guten Tag Frau Buk-Kluger, welche Bedeutung hat für Sie Weihnachten?

Weihnachten ist der Endpunkt im Jahr, auf den hin ich mit Melancholie, aber auch Vorfreude zu steuere.

Marion Buk-Kluger – Quelle: fototeam doelzer

Wie gestalten Sie die Adventszeit?

Erst mit meinem Geburtstag am 30.11 beginnt für mich die Adventszeit und nicht früher, obwohl ich heuer beruflich schon am 21.11 zur Eröffnung des Augsburger Christkindlesmarktes musste. Ich dekoriere mein Haus, aber eben auch erst kurz vor dem 1. Dezember. Jedes Jahr sieht es anders aus, obwohl mich viele weihnachtliche Dekoteile schon seit Jahren begleiten. Ich kombiniere diese immer wieder neu. Dann besuche ich verschiedene Weihnachtsmärkte. Habe es aber bis jetzt noch nie geschafft, tatsächlich die vielen tollen Märkte in unserer Region allesamt zu besuchen.

Auf was freuen Sie sich zu dieser Jahreszeit am meisten?

Auf eine Weihnachtsfeier mit Freunden, die des Medienforums, dessen 2. Vorstand ich bin und noch auf weitere Feiern, zu denen ich eingeladen bin.

Wie feiern Sie selbst Weihnachten?

Traditionell geht es am 24.12 zunächst auf den letzten Glühwein nach Augsburg, dann ans Grab meines Vaters und schließlich geniesse ich mit meinem Mann ein schönes Abendessen. Nach der Bescherung folgt der Besuch der Christmette.

Was ist Ihre schönste weihnachtliche Erinnerung?

Letztes Jahr verbrachten wir die Feiertage in Reute/Tirol. Die Schnee bedeckte Landschaft und eine Winterwanderung waren wunderschön.

Frau Buk-Kluger, vielen Dank für das Gespräch und die persönlichen Einblicke in Ihre Advents- und Weihnachtszeit. Das gesamte AGITANO-Team wünscht Ihnen eine schöne und ruhige Vorweihnachtszeit.

 

Das Gespräch führte Oliver Foitzik (Herausgeber AGITANO).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.