Kolumnen

Wein und Gesundheit

Immer wieder ist vom ‚Französischen Paradoxon‘ die Rede, oder von der ‚Mittelmeer-Diät‘. Was hier dahinter steckt? Länder wie Frankreich und Italien sind bekannt dafür, dass sich ihre Bürger mit Wonne dem Genuss hingeben. Essen und Trinken nehmen einen zentralen Stellenwert im alltäglichen Leben ein. Trotzdem belegen die Zahlen, dass die Menschen in diesen Ländern weniger an Zivilisationskrankheiten leiden, seltener von Herzinfarkten betroffen sind.

 

Was ist der Grund? Rotwein, Olivenöl, fettarme Kost senken die Krankheitsrisiken deutlich! Nach neuesten Forschungen haben die hohen Polyphenolgehalte bei Rotweinen einen positiven Effekt auf das Herz-Kreislauf-System. So liefert die Rebsorte Tannat bei traditioneller Verarbeitung, das heißt bei längerer Gärung mit Schalen und Kernen (drei bis vier Wochen), von allen Rebsorten die höchsten Werte an Polyphenolen, die sich als vorbeugend bei Herz- und Kreislauferkrankungen erwiesen haben. Als hauptwirksamer Bestandteil wurde Procyanidin identifiziert.

 

Einige Polyphenole wirken wie andere Antioxidantien unter anderem entzündungshemmend und krebsvorbeugend. Im Rahmen verschiedener Studien mit bestimmten Polyphenolen wurde ein gehemmtes Wachstum von Krebszellen beobachtet.  Flavonoide und Anthocyane schützen Körperzellen vor freien Radikalen und verlangsamen die Zelloxidation. Sie vermindern die Fettablagerungen (Plaques) in den Blutgefäßen und beugen damit der Arteriosklerose vor. Das klassische Keltern erbringt dabei die höchsten Werte an Procyanidinen, die sich als vorbeugend bei Herz- und Kreislauferkrankungen sowie als Radikalfänger erwiesen haben.

 

Aber es sind wahrscheinlich nicht alleine diese wissenschaftlichen Fakten, welche das gesunde Leben in diesen Ländern ausmachen. Wie bei allem, ist die innere Einstellung wesentlich. Während man bei uns geradezu calvinistisch darauf bedacht ist, dass alles, was man zu sich nimmt, auch eine bestimmte Funktion erfüllt, hört man in Italien auf den Bauch. Und der sagt einem, was der Körper will und auch braucht! Bei uns wird jede Kalorie gezählt und man isst Joghurt, der spezielle Kulturen zur Stärkung des Immunsystems oder zur Verdauungsförderung enthalten soll. Ein ganz normaler Joghurt kurbelt die Verdauung genauso an und eine positive innere Einstellung fördert auch ein gesundes, funktionierendes Immunsystem!

 

Es liegt und also am Herzen, geradezu missionarisch immer wieder zu proklamieren: Gutes Essen, guter Wein, Genuss sind gut für uns, weil sie uns gut tun und gesund sind! Durch die Balance von Essen, Trinken, Wein, Bewegung fühlen wir uns wohl und können dies auch weitergeben! Wein als Genussmittel ist ein hohes Kulturgut, welches sich über Jahrtausende entwickelt hat. Pflegen Sie also einen gesunden Lebensstil – trinken Sie Wein!

 

 

————————————————————

 

Über emmenove Wein & Feinkost:

 

emmenove Wein & Feinkost ist ein junges Unternehmen mit dem Ziel, neue Wege zu beschreiten. Es werden Weine präsentiert, welche von kleinen Weingütern in Italien stammen und von großer Qualität sind. Kurzum: es geht darum, bislang noch weitgehend unbekannte Schätze zu heben und mehr Menschen an deren Genuß teilhaben zu lassen. emmenove Wein & Feinkost setzt dabei auf die persönliche Bindung sowohl zu den Weingütern in Italien als auch zu den Kunden. Exzellente Olivenöle und Spezialitäten vom Cinta-Senese-Schwein sind die logische Konsequenz dieser Ausrichtung auf Qualität zu vernünftigen Preisen. Geführt wird emmenove Wein & Feinkost von Alexander Manko und Rudolf Brunnhuber.

Hier finden Sie den aktuellen Katalog zu Wein & Genuss aus dem Hause emmenove.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.