Themenserien

Wer bin ich idealerweise – Jetzt?

… aus der wöchentlichen Kolumne von Gertrud Hansel, Coach und Geschäftsführerin der „Schule für Unternehmer“.

„Zwei Seelen schlagen ach in meiner Brust“. Dieser Satz hat mich am Wochenende erreicht. Was aber hat dieser Satz mit mir als Unternehmerin zu tun? Diese Frage stellt sich berechtigterweise. Was Goethe in Faust bereits thematisiert hat, findet sich auch immer im Unternehmeralltag wieder. Hier sind es sogar drei Seelen, die in jedem von uns schlagen. Alle sind wichtig, alle sind richtig – alles zu seiner Zeit. Die Trennung ist für Unternehmer kleiner Betriebe nicht einfach, mit Bewusstsein allerdings machbar.

In großen Unternehmen ist es schnell sichtbar. Da gibt es den Unternehmer, Abteilungsleiter / Manager und Fachkräfte. Im Idealfall arbeiten alle gut zusammen. Schwierig wird es dann, wenn Einzelne ihre Rollen (ver)wechseln. Wenn die Fachkraft neue Ideen hat, die Organisation betreffend oder … wenn der Unternehmer sich in die Struktur oder Organisation der einzelnen Projekte einmischt. Als Inhaber kleiner Unternehmen müssen wir alle drei Rollen einnehmen: Unternehmer – Manager – Fachkraft, abwechselnd, manchmal auch gleichzeitig.

Hier ein kleines Beispiel, das Ihnen dieses Modell vielleicht näher bringen kann: Ich gehe gerne in die Oper. Komponist – Dirigent – Erste Geige. Stellen Sie sich vor, alle würden sich in die Aufgaben der anderen einmischen. Könnte das funktionieren? Vermutlich nicht. Natürlich hat jeder vielleicht die eine oder andere Idee, wie er die andere Rolle anders ausführen würde. Letztlich tut er es aber nicht. Er hält üblicherweise seine Gedanken bei sich und konzentriert sich auf seinen Job. Selbstverständlich muss der Komponist über die Möglichkeiten der Musikinstrumente Kenntnis haben. Und natürlich muss der Dirigent wissen, was er von den einzelnen Musikern erwarten kann. Letzlich bleibt aber jeder in seiner Rolle. Die Fachkraft spielt das Instrument, wie es der Manager, der Dirigent vorgibt und für ihn gelten die Ideen des Komponisten in Form der Notenblätter. Zusammen bietet dies einen echten Hörgenuß.

Am Ende soll ein funktionierendes Unternehmen bestehen. Dazu wird der Unternehmer benötigt, der das Geschäftsmodell komponiert. Wir benötigen den Dirigenten, der die Fachkräfte optimal einsetzt und die einzelnen Fachkräfte, die die Aufgaben entsprechend umsetzen.

Anspruchsvoll ist dies für Unternehmer mit wenigen Mitarbeitern. Hier haben wir alle Teile in uns und sind angehalten, alle Teile in uns ausreichend Platz im Alltag einzuräumen. Es empfiehlt sich, allen drei Teilen Zeit im Kalender zuzuweisen. Sonst laufen wir Gefahr, im Hamsterrad der Fachkrafttätigkeiten aufgerieben zu werden.

Besser ist es, sich täglich, wöchentlich und monatlich feste Zeiten im Kalender einzutragen, um aus Sicht des Komponisten das Ganze zu betrachten und entsprechende Ideen und Visionen zu entwickeln.

Denken Sie daran, Goethe wusste es damals schon – zwei Seelen in meiner Brust – und das ist völlig normal.

Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche Woche

Ihre Gertrud Hansel

 

Zur Autorin:

Gertrud Hansel, Betriebswirtin (VWA) und NLP-Master (DVNLP), begleitet seit 1993 Unternehmen in Phasen der Gründung-, Wachstum-, Sicherung und Neuausrichtung und versteht unter dem inflationär verwendeten Begriff „Coaching“ die zielorientierte, individuelle Beratung und Begleitung von Unternehmern, die wichtige Ziele realisieren und schwierige Probleme – geschäftlich wie privat – lösen wollen. Dabei spielt die persönliche Strategie die entscheidende Rolle.

In ihrem Coaching können Denkbarrieren durchbrochen, persönliche Hindernisse erkannt und wirksames Handeln ausgelöst werden. Ein solcher Dialog ist durch nichts zu ersetzen. Die Fähigkeit, unsichtbare Zusammenhänge sichtbar zu machen, der eigenen Intuition zu vertrauen sowie neue Lösungsmöglichkeiten zu finden, die zuvor nicht vorstellbar waren, sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren der Coachingkompetenz von Gertrud Hansel.

„Hinter jedem erfolgreichen Unternehmen steht ein erfolgreicher Mensch!“ Dieser Leitsatz steht vor allen Aktivitäten der „Schule für Unternehmer“. Hier erhalten Sie Coachings, Trainings und Workshops zu relevanten Themen aus dem Unternehmeralltag. Spezialisiert auf die Themen Marketing und Kommunikation, um den Unternehmenserfolg von KMU-Betrieben nachhaltig zu sichern und zu verbessern.

Eines der Kernprodukte ist das „Unternehmer-Training“. Ein auf neun Monate angelegter Kurs, der garantiert mehr Erfolg bringt. Der nächste Kurs ab Dezember ist ausgebucht, Sie haben jedoch die Möglichkeit, für den Frühjahrskurs einen Platz zu reservieren.

Weitere Informationen finden Sie im Premium-Expertenprofil und unter www.schule-fuer-unternehmer.de.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.