Personal

Wer passt zu wem? – DiSG® im Recruiting – Teil 1

DiSG®, DiSG, Team, Recruiting, Personal, Personalauswahl

Im letzten Beitrag haben wir uns angesehen, wie Ihre Kunden ticken. Ein Wissen und Know-How, das einen ganz wesentlichen Faktor der Erfolgs-Story Ihres Unternehmens darstellt. Ebenso wesentlich ist es jedoch, dass Ihre Teams gut zusammenpassen und sich vor allem in ihren Verhaltenspräferenzen und Fähigkeiten optimal ergänzen. Wie Sie dies erkennen und Ihre Teams zu wahren Performance-Weltmeistern machen, erfahren Sie von Karl Kaiblinger in diesem Teil unserer Serie zum erfolgreichsten Assessment Tool der Welt.

Boomer, X oder Y – und was das mit DiSG® zu tun hat

Die Komplexität der Personalsuche für Unternehmen steigt ständig an. Völlig neue und andere Generationen an Mitarbeitern drängen auf den Arbeitsmarkt. Diese ticken im Vergleich zu den jeweiligen vorherigen Generationen völlig unterschiedlich, haben gänzlich andere Werte und logischerweise auch andere Bedürfnisse an ein ihnen genehmes Arbeitsumfeld. Die Generation Y – auch Millenials genannt – ist die erste Generation der sogenannten Digital Natives. Also der Menschen, die mit dem Internet und dessen Errungenschaften sowie mit der mobilen Kommunikation von Kindheit an vertraut wurden. Sie folgen auf die Generation X – Menschen, die bis 1980 geboren wurden. Auf die Generation Y folgt dann die Generation Z, die mit dem Geburtsjahr 1999 beginnt. Der Zeitraum an Jahren, der zwischen den beiden liegt, ist nicht enorm, und doch ticken die Zler bereits wieder relativ anders als ihre Vorgänger der Y Generation. In den Unternehmen haben wir heute also meist eine Mischung aus denBoomers – von 1965 bis 1980 – den Y-Menschen und den langsam in die Arbeitswelt einsteigenden Angehörigen der Z-Generation. Eine wilde Mischung an Werten, Meinungen und vor allem Arbeitsstilen, die es gilt, unter einen Hut zu bringen. Diese grundlegenden Eigenschaften der verschiedenen Generationen sind sicher generell gegeben, aber auch hier kommt es natürlich zusätzlich auf das Erkennen der persönlichen Verhaltenstendenzen an, um Menschen richtig einschätzen zu können. Recruiter, die eine umfassende Kenntnis der Persönlichkeit der verschiedenen Generationen mit den Möglichkeiten von DiSG® kombinieren, werden großartige Teams aufbauen können!

Mitarbeiter finden UND halten

Sie sollten sich dazu fragen: Wer passt wirklich in unser Unternehmen? Wie setzen wir das ideale Team zusammen? Stellen wir uns vor, ein Unternehmen möchte einen neuen Mitarbeiter für die IT-Abteilung rekrutieren. Zahlreiche vielversprechende Kandidaten kommen zum Vorstellungsgespräch, durchlaufen alle Gesprächsebenen mit den diversen Entscheidern, legen beeindruckende Zeugnisse ihrer Studien und Weiterbildungen vor. Nach einem gut überlegten Auswahlprozess fällt die Entscheidung für eine bestimmte Person. Alle sind sich einig, Kurt W. ist die perfekte Wahl für diese wichtige Schlüsselstelle! Zu Beginn läuft auch alles wie am Schnürchen. Kurt scheint hervorragend ins Team zu passen. Doch langsam treten auf verschiedenen – vor allem zwischenmenschlichen – Ebenen Probleme auf, die sich mit der Zeit noch verschärfen. Kurt hat ein völlig anderes Tempo als sein Team und auch ein völlig anderes Tempo als das gesamte Unternehmen. Er will ständig mit dem Kopf durch die Wand und neue Abläufe schneller durchsetzen, als es seinen Kollegen möglich ist . Dabei geht er nicht immer diplomatisch vor. Die Stimmung im Team  wird zunehmend angespannter, Unsicherheit und Konflikte machen sich breit. Niemand fühlt sich mehr wohl. Das finale Ergebnis: Kurt W. kündigt nach nur einem Jahr Unternehmenszugehörigkeit. Das bedeutet für das Unternehmen: Der gesamte Recruiting-Prozess muss neu abgewickelt werden. Von den Kosten einmal abgesehen, bringt das wieder Unruhe ins Team und die Effizienz und Effektivität werden insgesamt mit Sicherheit weiter leiden. Ein solches Szenario muss nicht sein, wenn im Vorhinein im Laufe des Einstellungsprozesses genau abgeklärt wird, welche Vorstellungen die neu an Bord kommenden Menschen haben, und ob ihre Verhaltensstile mit denen des bestehenden Teams kompatibel sind.

Recruiting – Wie wählen Sie Ihre Mitarbeiter aus?

Unternehmen haben heutzutage eine Vielzahl an Möglichkeiten, auf neue Mitarbeiter zuzugehen. Die meisten HR-Abteilungen suchen nach den passenden Mitarbeitern mittels Stellenausschreibungen. In diesen werden dann akkurat die Aufgaben aufgelistet, die gewünschte Ausbildung beschrieben und der Verantwortungsbereich klargestellt. Was bei dieser Art des Auswahlprozesses aber meist vergessen wird, ist der so enorm wichtige Aspekt der Persönlichkeit. Nicht nur fachliche Qualifikationen sind entscheidend, das Ziel muss immer auch eine langfristig erfolgreiche Zusammenarbeit sein. Die rein fachlichen Qualifikationen eines zukünftigen Mitarbeiters können durch Arbeitszeugnisse, Referenzen, absolvierte Weiterbildungen und Tests der Fähigkeiten leicht überprüft werden. Wirklich interessant wird es aber dann, wenn es um menschliche Komponenten, wie bestimmte Verhaltenstendenzen und die Persönlichkeit, geht. Mit dem Einsatz des DiSG®-Profils in der Personalauswahl haben Geschäftsführung und HR ein hochvalides Persönlichkeitsprofil zu ihrer Verfügung, das auf bestimmte Verhaltenstendenzen, individuelle Motivatoren und Stressfaktoren hinweist und dabei hilft, die richtigen Mitarbeiter im Recruiting-Verfahren zu finden.

Im zweiten Beitrag zum Recruiting mit DiSG® erfahren Sie, wie Sie personelle Fehlentscheidungen vermeiden können und Schritt für Schritt den wirklich jeweils idealen Mitarbeiter auswählen!

Wenn Sie mehr über Karl Kaiblinger und DiSG® erfahren möchten, besuchen Sie gerne auch sein Website www.disgprofil.eu.

Karl Kaiblinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.