Marketing

Werbegeschenk auf süß

Was gibt es Einprägsameres für eine Business 2 Customer-Beziehung, als den Moment, in dem der Kunden erfährt, wie sehr er geschätzt wird. Und viele Firmen und Unternehmen haben sich dies zu Nutze gemacht und feste Kundenbindungen aufgebaut, die auch regelmäßig gepflegt werden. Ein Weg diese Beziehung ein wenig aufzupolieren – wie auch in der Liebe – geht über kleine Geschenke. Werbegeschenke sind in Zeiten instabiler Märkte ein integraler Bestandteil der Werbung. Auf diese kleinen Präsente zu verzichten könnte ein Fehler mit nachhaltigen Konsequenzen sein. Beim Schenken zu sparen könnte  den Verlust von Werten bedeuten, die mit viel Geduld und Marketing Know How erworben wurden.

Dabei ist das Angebot an potentiellen Werbemitteln und Werbeträgern natürlich riesig. Nicht erst in den momentan modernen Zeiten sind dabei exorbitante Produktpaletten entstanden, die als Werbegeschenke mehr oder minder hervorragend geeignet sind:    Süßigkeiten, USB-Sticks, Kugelschreiber, USB-Produkte, bedruckte Tassen & Becher, Werbegetränke, Taschen & Textil, Werbepflanzen, Mobile Werbemittel, bedruckte Bonbons, Design-Artikel, Öko & Natur, Feuerzeuge oder auch diverse Saisonartikel.

Werbegeschenk auf süß - Bedruckte Pralinen Bild: Flashpromotions
Werbegeschenk auf süß – Bedruckte Pralinen
Bild: Flashpromotions

Dabei werden die Charts der beliebtesten Werbegeschenke immer noch vom ewigen Klassiker, dem Kugelschreiber, angeführt. Und auch auf den folgenden Plätzen finden sich immer noch Altbewährtes wie Luftballons, Taschen, Kaffeetassen, Regenschirme oder Feuerzeuge. Lediglich der USB-Stick als modernes Produkt und die Süßwaren als verzehrbares Präsent stechen aus diesem Portfolio heraus, was jedoch deutlich zeigt, dass auch unkonventionelle Ansätze durchaus zu einem beträchtlichen Werbeerfolg und einen Beitrag zu einer besseren Beziehung zum Kunden bereitstellen können.

Für Unternehmen gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten Werbegeschenke zu beziehen bzw. diese maßgerecht produzieren zu lassen. Speziell über den Online-Versand können Firmen im Vergleich zu früheren „analogen“ Zeiten viel Geld sparen. Hier bieten sich viele Portale an, bei denen Bestellungen platziert werden können wie bspw. FlashPromotions GmbH, Source, Giffits oder Manobrando.

Viele Unternehmen in diesem Bereich bieten auch zusätzliche Services rund um die personalisierte Werbung an. Neben der allseits üblichen Beratung kann man direkt auf Konfektionierung & Logistik, Individualisierungsdienste, Sonderanfertigungen, Werbetechnik und Messebau zugreifen, um so ein komplettes Paket zusammenstellen zu können.

Immer noch gehören Werbegeschenke zu den effektivsten Formen des Marketings. Weltweit investieren Unternehmen enorme Summen und Beträge in die Onlinewerbung, die im Jahr 2012 erstmals die magische Umsatzgrenze von 100 Milliarden Dollar geknackt hat. Dazu müssen noch viele Milliarden für Fernseh- und Printwerbung addiert werden. Studien und Untersuchungen zufolge flossen allein im vergangenen aus den Budgets der deutschen Autobauer mehr als 2,3 Milliarden Euro in die Reklame. Dabei sollte jedoch nicht außer Acht gelassen werden, dass gerade diese gigantischen Summen zu einer Dauerpräsenz der Werbung führt. Da dürfte es dem Verbraucher bei mehr als tausend Werbebotschaften täglich schwerfallen, einen Überblick zu behalten. Hier verwundert es nicht, dass viele Produkte mit klassischer Werbung die eigene Zielgruppe nicht mehr nachhaltig erreichen können und daher effektivere und auch direktere Wege gehen müssen. Um ein besseres Branding zu bewerkstelligen, muss es nicht immer die Anzeige auf den besucherstärksten Webseiten im Internet sein, es kann auch völlig genügen, wenn das eigene Logo auf kleinen Geschenken bundesweit in den Büros oder Arbeitsplätzen vorhanden ist und dort eine Langzeitwirkung entfalten kann.

2 Kommentare zu “Werbegeschenk auf süß

  1. Dass USB Sticks und Süßwaren als Beispiel für unkonventionelle Ansätze genannt werden, hat mich ehrlich gesagt erstaunt. Beide Produkte zählen zu den meist eingesetzten Werbeartikeln und das nicht erst seit heute.

    Klassiker werden mit Sicherheit oft eingesetzt. Trotzdem hat die Branche meiner Meinung nach viel Kreatives zu bieten – zum Beispiel Werbeartikel mit QR-Code. Oder eben „Klassiker“ aus besonderen Materialien wie Lanyards aus Maismehl. Auch im Gadgetbereich wird doch mittlerweile einiges angeboten; Stichwort „Vibrationslautsprecher“ oder wasserbetriebene Uhren.

  2. Vielen Dank für den Artikel. Ob man nun Feuerzeuge oder Kugelschreiber bedrucken lassen will, diese Werbemittel haben trotz dem Boom in der Online-Werbung immer noch ihren sicheren Platz im Werbemix. Das Bestellen solcher Werbemittel online ist einfacher und günstiger geworden. Das bietet auch für kleinere Firmen bessere Möglichkeiten ihr Branding zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.