Pressemitteilungen

Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ 2012: „TU9 – Rekrutierungskampagne für Nachwuchsingenieure“ ist Bundessieger in der Kategorie Bildung

Berlin/Frankfurt, 19.09.2012: Die „TU9 – Rekrutierungskampagne für Nachwuchs-ingenieure“ ist nicht nur ein „Ausgewählter Ort 2012“ im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“, sondern auch der Bundessieger in der Wettbewerbskategorie Bildung. Die Bundessieger stehen als Leuchttürme für die Innovationskraft Deutschlands. Nun wurde TU9 von Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands und des Group Executive Committee Deutsche Bank AG, und Holger Lösch, Aufsichtsratsvorsitzender der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“, feierlich als Bundessieger ausgezeichnet und geehrt. Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen eines Festakts in der Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt am Main.

Der Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ wird seit 2006 gemeinsam von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank realisiert. Jährlich werden 365 herausragende Projekte und Ideen prämiert, die einen nachhaltigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten. Aus den „Ausgewählten Orten 2012“ wählte eine Expertenjury je einen Bundessieger in den sechs Wettbewerbskategorien Wirtschaft, Kultur,  Wissenschaft, Umwelt, Bildung und Gesellschaft.

Die TU9 – Rekrutierungskampagne für Nachwuchsingenieure

Die führenden Technischen Universitäten Deutschlands – die TU9 – wirken mit einer Kampagne gezielt dem Ingenieurmangel entgegen. Ziel ist es, internationalen Nachwuchs für die Studiengänge Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu rekrutieren. Um dieses Ziel zu erreichen, sind die TU9 auf internationalen Studierendenmessen rund um den Globus vertreten. Daneben werben sie an Deutschen Schulen im Ausland für ein MINT-Studium in Deutschland. Begabte ausländische Schüler können eine Probestudienwoche in Deutschland absolvieren. Das Konzept ist erfolgreich: Mittlerweile verzeichnet die Initiative eine signifikante Steigerung von internationalen Studienanfängern in MINT-Fächern.

Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel, Vize-Präsident von TU9 und Präsident der TU Darmstadt, kommentierte die Auszeichnung: „Wir freuen uns sehr, Bundessieger im Wettbewerb ‚365 Orte im Land der Ideen‘ zu sein. Die Technischen Universitäten sind Brücken in die Welt, über die der von der Wirtschaft so sehr nachgefragte MINT-Nachwuchs nach Deutschland kommt. Wir leisten einen entscheidenden Beitrag, um Deutschland trotz negativer demografischer Entwicklung zukunftsfest zu machen. Diese Auszeichnung ist eine großartige Anerkennung für unsere TU9-MINT-Nachwuchsinitiative und motiviert uns, die erfolgreiche Arbeit fortzusetzen.“

„Innovationen sind die Triebfeder für Wohlstand, Wachstum und Fortschritt. Die Bundessieger und der Publikumssieger 2012 sind Deutschlands Leuchttürme für Innovationsstärke und Zukunftsfähigkeit. Sie machen Mut, Eigeninitiative zu ergreifen und Neuland zu betreten“, so Jürgen Fitschen in seiner Laudatio.

„Die ‚Ausgewählten Orte‘ sind seit sechs Jahren gesellschaftliche Gradmesser und liefern zuverlässig Antworten auf die dringenden Herausforderungen unserer Zeit – dafür stehen die sechs ‚Bundessieger 2012‘ in besonderem Maße. Für dieses herausragende Engagement werden sie heute verdientermaßen ausgezeichnet und geehrt“, sagte Holger Lösch, Aufsichtsratsvorsitzender der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“.

Über TU9

TU9 ist die Allianz der führenden Technischen Universitäten in Deutschland: RWTH Aachen,TU Berlin, TU Braunschweig, TU Darmstadt, TU Dresden, Leibniz Universität Hannover, Karlsruher Institut für Technologie, TU München, Universität Stuttgart.

An den TU9-Universitäten sind über 240.000 Studierende immatrikuliert, das sind rund 10 Prozent aller deutschen Studierenden.

In Deutschland stammen rund 50 Prozent der Universitäts-Absolventen in den Ingenieurwissenschaften von den TU9-Universitäten, rund 57 Prozent der Promotionen in den Ingenieurwissenschaften werden an den TU9-Universitäten durchgeführt.

„Excellence in Engineering and the Sciences Made in Germany”: mit diesem Claim werben die TU9-Universitäten weltweit – von Beijing bis Buenos Aires – um die besten Studierenden. Im internationalen Bildungsmarkt erzielen die TU9-Mitglieder dabei eine große Sichtbarkeit und sind eine Brücke für internationalen Ingenieurnachwuchs nach Deutschland.

Pressekontakt

TU9 German Institutes of Technology e. V.
Venio Piero Quinque (Geschäftsführer)
Tel.: 030/ 278 74 76 80
presse@tu9.de

Deutschland – Land der Ideen
Fanni Brinkmann
Tel.: 030/206 459-129
brinkmann@land-der-ideen.de
www.land-der-ideen.de

Deutsche Bank
Sandra Haake-Sonntag
Tel.: 069/910-42925
sandra.haake-sonntag@db.com
www.deutsche-bank.de/ideen

Oliver Foitzik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.