AGITANO

Wettbewerb „Menschen und Ideale 2012 – Im Zeichen der Verantwortung“

Ein funktionierendes Gesellschaftssystem stützt sich auf verantwortungsvolles und solidarisches Handeln. Dies betrifft alle Bereiche – vom verantwortungsvollen und nachhaltigen Wirtschaften bis hin zu sozialem Engagement und ehrenamtlichen Tätigkeiten. Zugleich ist Bildung eine der zentralen Säulen für unseren zukünftigen Wohlstand, die es für Deutschland als ressourcenarmes Land weiter zu stärken gilt.

Der Wettbewerb „Menschen und Ideale 2012 – Im Zeichen der Verantwortung“ – initiiert und durchgeführt von der FOMACO GmbH mit ihrem Wirtschafts- und Mittelstandsportal AGITANO – hat sich zum Ziel gesetzt, vorbildliches Handeln in ausgewählten Bereichen auszuzeichnen:

1. Nachhaltiges Wirtschaften
2. Verantwortungsbewusstes Unternehmertum
3. Soziales Engagement
4. Vorbildliche Bildungsförderung

Damit soll der Blick auf die einzelnen, großartigen Projekte gelenkt werden, mit denen Menschen, Vereine, Organisationen und Unternehmen ihrer Verantwortung als Teil der Gesellschaft aktiv in die Hand nehmen und einen Beitrag für die Gemeinschaft leisten. (Details zu den einzelnen Kategorien auf Seite 3.)

Jedes Projekt ist ein Gewinner

Über die einzelnen Projekte wird im Detail berichtet und einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Jedes Projekt ist somit schon mit der Teilnahme ein Gewinner, da den einzelnen Initiativen die notwendige Sichtbarkeit und Präsenz zu Teil wird. Damit soll neben der Projektpräsentation zugleich auch ein Einblick in die große Welt verantwortungsvollen Handelns in Deutschland gewonnen werden.

 

Bewerbung und Ablauf

Die Bewerbungsphase zur Teilnahme läuft vom Mittwoch, 18. April 2012, bis zum Freitag, 15. Juni 2012. Bis dahin müssen alle interessierten Bewerber ihr Projekt / Initiative / Engagement eingereicht haben.

Die eingereichten Projekte soll(t)en zur Erstauswahl folgende Punkte erfüllen:

– Titel des Projektes / Initiative / Engagement
– Kurzbeschreibung (möglichst mit der Angabe der Website)
– Hauptansprechpartner für das Projekt (möglichst mit Kontaktdaten)
– Begründung, warum sich das Projekt für „Menschen und Ideale 2012“ eignet?
– Von wem das Projekt vorgeschlagen wurde

Bewerben können sich alle Menschen, Gruppen, Vereine, Organisationen und Unternehmen, die ein Projekt in einem der genannten Bereiche vorantreiben. Ebenfalls sind Vorschläge seitens Dritter möglich, die auf herausragende Projekte aufmerksam machen wollen. Es können auch mehrere Projekte eingereicht und vorgeschlagen werden.

Die Bewerbung kann über mehrere Kanäle erfolgen:

1. Auf den Facebook-Fanseite von “Menschen und Ideale” – bitte hier Ihre Angaben zum Projekt hinterlegen

2. Über “Bewerbung” auf der Website von “Menschen und Ideale”

Wenn Sie sich für die 2. Option wählen, nutzen Sie auch den Hinweis auf unserer Fanseite auf Ihr Projekt / Ihre Initiative, um bereits hier auf sich aufmerksam zu machen.

Alle vorgeschlagenen Projekte werden gesammelt und gesichtet. Die einzelnen Bewerber werden innerhalb von zwei Wochen (10 Arbeitstage) über Ihre Zulassung bei der Initiative informiert. Mit dem Abschluss der Bewerbungsfrist wird eine  Teilnehmerliste offiziell  bekannt gegeben.

Mit allen zugelassenen Projekten führt das “Menschen und Ideale” Team (= AGITANO-Redaktionsteam) ein kurzes Interview über ihr Engagement und ihr Wirken durch. Dies erfolgt zeitnah nach dem offiziellen Okay zur Teilnahme. Die durchgeführten Interviews werden auf AGITANO und der MuI-Website im Nachgang veröffentlicht. Zugleich wird unter “Projekte – Datenbank” von jedem Projekt / Initiative ein Steckbrief erstellt.

In einem zweistufigen Voting-Verfahren stimmen dann Leser, Interessierte, Fans und Freunde über die interessantesten und besten Projekte ab. Ende Juli / Anfang August 2012 werden in einem ersten User-/Leser-Voting die Top 50 Projekte ermittelt. Diese Projekte und Initiativen werden dann nochmals ausführlich vorgestellt. Zum Abschluss werden Mitte Oktober / Anfang November 2012 die User / Leser die besten Projekten – sowohl in den einzelnen Kategorien als auch insgesamt – wählen, die dann anschließend prämiert und geehrt werden.

Der Veranstalter 

„Menschen und Ideale 2012 – Im Zeichen der Verantwortung“ ist eine Initiative der FOMACO GmbH zusammen mit AGITANO, dem Wirtschaftsforum für den Mittelstand. Weitere Informationen unter www.menschen-und-ideale.com.

 

Die einzelnen Kategorien des Wettbewerbs im Überblick

Nachhaltiges Wirtschaften:
Nachhaltiges Wirtschaften fasst den Blick über den Augenblick und die jetzige Generation hinaus, mit dem Ziel, die natürlichen Ressourcen zu schützen, den sozialen Zusammenhalt zu erhalten und zu stärken und dabei gleichzeitig auch die wirtschaftliche Leistungskraft weiter zu fördern. Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet zusammengefasst, die Bedürfnisse der heutigen Zeit so zu befriedigen, dass nachfolgende Generationen ein intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches System vorfinden und dadurch dieselbe Möglichkeit haben, ihre Bedürfnisse zu befriedigen wie wir heute. Soziale Nachhaltigkeit impliziert dabei eine gerechte Verteilung der Lebenschancen, die Einhaltung der Menschenrechte und Bildung für alle. Ökologische Nachhaltigkeit umfasst eine ressourcenschonende Wirtschaftsweise und den Schutz der Umwelt. Ökonomische Nachhaltigkeit wiederum zielt auf ein stabiles Wirtschaftssystem ab.

Verantwortungsbewusstes Unternehmertum:
Für das verantwortungsbewusste Unternehmertum hat sich mittlerweile auch die Bezeichnung Corporate Social Responsibility (CSR) etabliert bzw. unternehmerische Gesellschaftsverantwortung. Darunter wird ein freiwilliger Beitrag der Wirtschaft zu einer nachhaltigen Entwicklung verstanden, die über die gesetzlichen Forderungen (Compliance) hinausgeht. Verantwortungsbewusstes Unternehmertum steht somit für ein verantwortliches Handeln eines Unternehmens in der eigentlichen Geschäftstätigkeit (Markt), das zugleich ökologisch relevante Aspekte (Umwelt) bis hin zu den Beziehungen mit Mitarbeitern (Arbeitsplatz) berücksichtigt und in einen Gleichklang mit den relevanten Anspruchs- und Interessengruppen bringt (Stakeholdern). Die Europäische Kommission definiert verantwortungsbewusstes Unternehmertum (CSR) als „Konzept, das den Unternehmen als Grundlage dient, auf freiwilliger Basis soziale Belange und Umweltbelange in ihre Unternehmenstätigkeit und in die Wechselbeziehungen mit den Stakeholdern zu integrieren“.

Soziales Engagement:
Soziales Engagement umfasst unterschiedlich motiviertes soziales Handeln in den Bereichen Kinder, bedürftige Menschen, Umweltschutz, Wohltätigkeit, Menschenrechte oder anderen karitativen Organisation und beruht meistens auf Ehrenamtlichkeit und Freiwilligkeit. Der Preis „Menschen und Ideale 2012 – im Zeichen der Verantwortung“ will entsprechende Projekte der Öffentlichkeit näher bringen und herausragendes Engagement in diesen Bereichen honorieren. Zugleich soll ein Überblick verschafft werden, mit welchen eindrucksvollen Projekten sich Menschen für ihre Mitmenschen einsetzen, um die Gesellschaft als Ganzes zu stärken.

Vorbildliche Bildungsförderung:
Bildung gilt als das zentrale Element einer postindustriellen Wissensgesellschaft – gerade für ein ressourcenarmes Land wie Deutschland ist es immanent wichtig, einen ausreichenden Nachwuchs an Fachkräften zu haben. Nur so kann der Wohlstand auf Dauer gesichert werden. Handlungsbedarf gibt es hier jedoch sowohl in quantitativer wie qualitativer Hinsicht. So ist in Deutschland die Bildung noch in erheblichem Maße von den Einkommensverhältnissen der Eltern bestimmt. Die soziale Schicht bestimmt damit noch weitgehend den Zugang zu Bildung und gleichzeitig ist mangelnde Bildung ein Armutsrisiko. Dies bedeutet gerade für die Kinder einkommensschwacher Schichten erhebliche Nachteile für ihre zukünftigen Chancen, was auch zum Nachteil der gesamten Gesellschaft ist. Der Wettbewerb „Menschen und Ideale 2012 – im Zeichen der Verantwortung“ richtet sich nun an die Personen und Projekte, die sich in herausragendem und vorbildlichem Verhalten oder mit innovativen Ansätzen für eine größere Chancengerechtigkeit bei der Bildung einsetzen, bzw. die Bildungsförderung allgemein in den Fokus ihrer Aktivitäten gestellt haben.

 

Link zu der Website www.menschen-und-ideale.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.