Management

Wie Sie zu mehr innerer Freiheit gelangen

… aus der wöchentlichen Themenserie „Erfolg beginnt im Kopf“ der Erfolgs- und NLP-Trainerin Sonja Volk. Nach dem letzten Beitrag „Was Ärger und Wut über uns selbst verraten“ folgt heute: „Wie Sie zu mehr innerer Freiheit gelangen“.

Innere Freiheit? Was ist das überhaupt? Innere Freiheit bedeutet für mich sich nicht mehr abhängig von außen zu machen. Aber das sagt sich so leicht. Da haben wir Seminare besucht, Bücher gelesen, wissen ganz viel und dennoch fällt es uns nicht leicht unseren Weg zu gehen und nicht den, den andere von uns erwarten. Sich unabhängig und damit frei von anderen Meinungen anderer Menschen zu machen, funktioniert erst dann wirklich gut, wenn wir eines verstehen:

Das Leben ist bipolar!

Yin und Yang, Bipolar, Bipolarität
Yin und Yang. Symbol für unserer Bipolarität. Wer diese akzeptiert gelangt zu mehr innerer Freiheit. (Bild: Carina Döring / pixelio.de)

Was heißt das nun genau? Wie bei einer Batterie, gibt es nicht nur eine Seite, also einen Pol, sondern zwei. Einen Minuspol und einen Pluspol, die sich gegenseitig ergänzen, und erst dann zu einem Ganzen führen.

Schon viele Lehren vor uns haben erkannt, dass Ganzheit erst aus der Vereinigung und Akzeptanz vermeintlich gegensätzlicher Pole entsteht. Das heißt, wir Menschen sind gewohnt zu unterteilen. Gut und schlecht, krank und gesund, oben und unten, hell und dunkel, Licht und Schatten, Plus und Minus, richtig und falsch, männlich und weiblich und so weiter. Denken Sie allein an das Yin-Yang Zeichen. Da sehen Sie dass Harmonie und Ganzheit immer beide Anteile vereinigt.

Jede Medaille hat zwei Seiten

Wenn wir allerdings ehrlich zu uns selber sind, stellen wir fest, dass das, was viele sich wünschen – nämlich das Ausblenden der unangehemen Seite – nicht wirklich funktioniert.

Wüssten Sie Gesundheit wirklich zu schätzen, wenn Sie noch nie zuvor einmal krank gewesen wären? Wüssten Sie, was Freude wirklich bedeutet, wenn es Ihnen nicht auch schon einmal schlecht gegangen wäre? Verändert sich unser Blickwinkel, unsere Wahrnehmung nicht genau dadurch, dass wir Erfahrungen mit Polaritäten machen?

Jede Medaille hat zwei Seiten. Die Kunst ist zu erkennen, dass die eine nicht schlechter oder besser ist als die andere, auch wenn es auf den ersten Blick so scheint.

Haben Sie nicht auch schon einmal die Erfahrung gemacht, dass wenn Sie eine „Krise“ gemeistert haben danach gestärkter oder sicherer, fröhlicher, reifer waren als zuvor?

Jetzt höre ich schon einige sagen oder denken „aber das will ich nicht. Ich will nicht, dass es mir schlecht geht“.

Ganz ehrlich: Das kann ich 100-prozentig verstehen. Das ist menschlich. Allerdings geht es uns nachweislich erst dann richtig gut, wenn wir wirklich erkennen und verinnerlichen, dass Ganzheit erst durch das Zusammenspiel beider Seiten entsteht.

Daher meine Tipps an Sie:

1. Nehmen Sie sich Zeit für sich und schauen sie sich bewusst die vermeintlichen Schattenseiten an. Denn wo Licht ist, ist immer auch Schatten und er gehört einfach dazu. Er ist nicht zu bekämpfen, sondern zu akzeptieren.

2. Je mehr Sie ihre Selbstreflektion trainieren und auch das vermeintlich unschöne als Chance zum Wachsen ansehen, werden Sie merken, wie frei sie das macht!

Mit Selbstwertschätzung zu mehr innerer Freiheit

Sich nicht weiter selbst unter Druck zu setzen mit Forderungen an sich selbst „das darf so nicht sein“ oder „ich will das nicht“ führt zu unglaublicher innerer Freiheit, die sie natürlich wiederum (unbewusst) ausstrahlen. Und da wir ja anziehen, was wir unbewusst ausstrahlen, kommt dieses positive Gefühl zu Ihnen zurück und sie haben beste Chancen ihr Leben unabhängig, frei und vor allem nach ihren eigene Vorstellungen zu leben.

Sollten Sie noch Herausforderungen mit dem ein oder anderen Glaubenssatz wie „ich kann das nicht“, „ich muss …“, „ich sollte …“ oder ähnlichem angehen, holen sie sich professionelle Unterstützung zur Auflösung solcher Überzeugungen (zum Beispiel auf www.er-volk-reich.de).

Sie werden merken sich selbst anzunehmen mit dem, was gerade ist, liebevoll sich selbst wertzuschätzen und seinen eigenen Weg gehen macht nicht nur glücklich, sondern auch frei.

In diesem Sinne eine reflektierte, annehmende und zugleich verändernde Woche wünscht Ihnen

Ihre Mentalcoach für Sport, Business und Gesundheit

Sonja Volk

Sonja Volk / Trainer / Coach / Speaker
(Foto: © Sonja Volk)

Über Sonja Volk:

Sonja Volk ist Expertin für Emotionspsychologie und auf die Auflösung von mentalen, emotionalen und körperlichen Blockaden spezialisiert. Sie ist zertifizierte wingwave®-Coach & -Lehrtrainerin,  Mentalcoach, NLP-Lehrtrainerin, Gesundheitspädagogin für Stressmanagement i.A., zertifizierte Work-Health-Balance Coach, Businesscoach, Leistungssportlerin, Rednerin (GSA) und zudem Inhaberin ihres eigenen Trainings- und Coachingunternehmens „ErVOLKreich“ in Düsseldorf. Sie begleitet, motiviert, und inspiriert Unternehmen und Privatpersonen auf ihrem individuellen Weg zum Erfolg.

 

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.