Management

Wie Signature-Produkte Dienstleistern das Leben leichter machen

Gute Redner haben eine "Signature Story". Gute Köche haben einen "Signature Dish". Eine Signature Story ist eine originelle, fesselnde Geschichte, für die z. B. ein Redner bekannt wird. Er wird mit der Zeit so gut in der Präsentation dieser Geschichte, dass die Zuhörer sie immer und immer wieder hören wollen. Der „Signature Dish“ ist ein Gericht, das alle Aspekte der Handschrift des Chefs widerspiegelt und ihm damit immer eindeutig zugeordnet werden kann. Selbst bei einer Blindverkostung sollte man schmecken können, wer es zubereitet hat. In beiden Fällen ist eindeutige Wiedererkennbarkeit garantiert!

Und was ist Ihr „Signature Produkt?“

Doch nicht nur Redner und Köche brauchen eine Signatur. Jeder Dienstleister, der sich das Leben leichter machen möchte, sollte sein eigenes, unverkennbares Signature-Produkt designen und vermarkten. Damit meinen wir nicht ein Parfum, wie es gerade die Beckhams unter „Signature Story“ auf den Markt gebracht haben. Wir sprechen von einem Dienstleistungsangebot. Den Begriff Produkt verwenden wir übrigens ganz bewusst auch für Dienstleistungen, weil er uns daran erinnert, dass gerade Dienstleistungsangebote wirklich griffig sein müssen.

Keks oder Dienstleistung – selbes Prinzip

Was unterscheidet eine Kekspackung von vielen Dienstleistungsangeboten? Sie können von außen, schon bei kurzem Hinschauen genau erkennen, was drin ist und was sie kostet. Wenn Sie Lust darauf haben oder Bedarf, greifen Sie einfach zu. Natürlich sind Dienstleistungen wesentlich komplexer als Kekse. Das hält Kunden aber nicht davon ab, genau nach dieser Klarheit im Angebot zu suchen. Klarheit gibt Sicherheit. Und wer möchte schon bei heiklen Themen daneben greifen?

Schluss mit vagen Dienstleistungsangeboten

Dienstleistungsangebote, insbesondere wenn es um Vertrauensdienstleistungen geht, werden von den meisten Anbietern eher vage gehalten. "Karrierecoaching" oder "Lebensberatung" heißt es da zum Beispiel eher banal auf der Webseite. Dann folgt eine oberflächliche, ansatzweise Beschreibung, des Portfolios. Alles weitere würde individuell in einem Gespräch geklärt und vereinbart. Einen aktiven „call for action“ an den Interessenten mit dem Hinweis auf weiterführende Infos gibt es nicht. Interessenten und Websitebesucher fragen sich dann oft ratlos, was wohl in welchem Umfang überhaupt möglich wäre, welche Abläufe und vor allem Kosten auf sie zukommen. Da muss sich jemand schon ganz massiv für dieses bestimmte Angebote oder diese Person interessieren, um pro-aktiv zum Hörer zu greifen und anzurufen. Meist reagieren User eher so: Weg von dieser Seite, zack, schnell, rein in die nächste. Und für Sie heißt das: Schade, den nächsten Kunden knapp verpasst!

Zeigen Sie, was Sie haben

Weshalb hat selbst eine Maßschneiderei immer ein paar fertige Modelle im Schaufenster stehen? Ganz einfach: Damit sich der Kunde einen ersten Eindruck von Leistungsvermögen und Preisgefüge verschaffen kann. Das erleichtert ihm die Entscheidung einzutreten und mit dem Schneider darüber zu sprechen, was genau sein Bedarf ist. Deshalb lautet unser Tipp für Coaches, Trainer, Therapeuten, Berater und alle anderen Anbieter von erklärungsbedürftigen Dienstleistungen: Entwickeln Sie zumindest ein attraktives Signature-Produkt und bieten Sie es intensiv an! Vielleicht wird die endgültige Leistung nie genau diesem Angebot entsprechen, aber es stellt auf jeden Fall einen Türöffner und eine einladenden Gesprächsgrundlage dar.

Dieser Prozess der Produktentwicklung hört sich logisch und praktisch an. Aus Ihrem Wissen und Ihrer Expertise ein klares Angebot heraus zu kristallisieren, ist oft gerade für Dienstleister eine emotionale und sehr persönliche Reise. Die Produktentwicklungs-Expertinnen Doris und Ulrike Stahl von stahldust begleiten Sie dabei mit ihrem Telinar-Kurs „Zum eigenen Signature-Produkt in 8 Schritten“. Start: Am 20.09. Ihre Produktentwicklung von und mit Experten, bequem am Telefon. Sind Sie dabei?

Ihre Doris & Ulrike Stahl

 

Zu den Autorinnen:

Ulrike Stahl ist BusinessCoach und Expertin für Selbstmarketing und Produktentwicklung für Vertrauensdienstleistungen wie z.B. Coaching, Therapie, Beratung. Seit über 10 Jahren unterstützt die Wahl-Schweizerin Dienstleister dabei, ihre Angebote am Markt sicht- und verkaufbar zu machen. Sie zeigt Unternehmerinnen und Unternehmern, wie sie das richtige Maß und die passende Strategie beim Selbstmarketing finden und diese kontinuierlich umsetzen. Sie ist zusammen mit ihrer Schwester und Geschäftspartnerin Doris Stahl als Speakerin von über 100 Teleseminaren zu diesen Themen bekannt geworden.

Doris Stahl ist seit 15 Jahren Business Coach und Trainerin. Ihr Fokus sind Kleinunternehmer. Sie konzipiert und präsentiert Programme zur Entwicklung des Unternehmens und der Unternehmerpersönlichkeit. Seit über 20 Jahren lebt sie in England und erhält dadurch auch viele Impulse aus dem englischsprachigen Raum.

Weitere Informationen finden Sie unter stahldust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.