Energie & Umwelt

Windenergiemarkt in Deutschland 2010 um 19% geschrumpft

Nach Angaben des Deutschen Windenergie-Instituts (DEWI) wurden letztes Jahr 1.551 MW an Windleistung in Deutschland neu installiert. Damit erzeugten zum Stand Ende 2010 insgesamt 21.607 Windenergieanlagen eine Gesamtleistung von 27.214 MW. Gegenüber dem Vorjahr ist der Markt um 19% geschrumpft. Ursache war laut dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) ein Einbruch des Onshore-Marktes. Zulegen konnte hingegen das Repowering, also der Austausch alter gegen neue und leistungsstärkere WEA. So wurden auf das Jahr gesehen 116 Anlagen mit einer Leistung von zusammen 56 MW durch 80 WEA mit einer Leistung von 183 MW ersetzt. Bis zum Jahr 2015 wird die Zahl der Anlagen, bei denen sich Repowering rechnet auf über 9.500 anwachsen. Das entspricht einem potenziellen Investitionsvolumen von 40 Milliarden Euro. Der deutsche Offshore-Markt wuchs im zweiten Jahr seines Bestehens um 108 MW. Für 2011 sind 300 MW an Neuinstallationen geplant.

Auf internationaler Ebene ging der Windenergiezubau von 40.000 MW in 2009 auf rund 30.000 – 35.000 MW zurück. Größter Windenergiemarkt blieb auch 2010 weiterhin China mit einer neu installierten Leistung von 14.000-16.000 MW vor den USA mit 5.000-6.000 MW (2009: rund 10.000 MW).
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.