Panorama

Zeit der Entschleunigung und des tiefen Luftholens – Adventsgespräch mit Christian Heinkele

Das 15. Türchen des AGITANO Adventskalenders öffnen wir am 15. Dezember 2011, mit Christian Heinkele, Director TV & Content, Eutelsat visAvision GmbH. Im Rahmen des AGITANO Adventsgesprächs spricht er über seine persönliche Advents- und Weihnachtszeit.

Wie kam es eigentlich zu den AGITANO Adventsgesprächen? Ulrich B Wagner (mit dem wir das heutige Interview geführt haben) hat am 23. November 2011 eine Kolumne mit dem Titel “Advent, Advent, die Seele brennt … Alle Jahre wieder, oder über den Horror des Daueradvents …(!?)” geschrieben. Dies gab bei uns den Anlass, dem Thema genauer auf den Grund zu gehen und persönliche Erfahrungen unterschiedlicher Menschen zum Weihnachtsfest zu sammeln, in Form der AGITANO Adventsgespräche. Hierzu werden wir nun an jedem Tag in der Vorweihnachtszeit mit einer Persönlichkeit aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft über ihre Erfahrungen und Wünsche zur Advents- und Weihnachtszeit sprechen. Dies soll gleichzeitig für unsere Leser eine Möglichkeit sein, sich auf die ruhigere Zeit einzustellen und "kleine" gedankliche Auszeiten zu nehmen.

 

Herr Heinkele, welche Bedeutung hat für Sie Weihnachten?

Weihnachten und die Adventszeit hat eine große Bedeutung für mich, denn es die Zeit der Entschleunigung, die Zeit der Besinnung, das tiefe Luftholen vor dem neuen Jahr. Es ist die Zeit in der die Familie zusammentrifft und sich intensiv Zeit füreinander nimmt.

Wie gestalten Sie die Adventszeit?

Ehemalige Kollegen auf dem Weihnachtsmarkt treffen, Adventsfeiern mit der Familie organisieren und gefühlt jede Woche Weihnachtsfeiern feiern.

Auf was freuen Sie sich zu dieser Jahreszeit am meisten?

Ruhige Abende mit einer Tasse Tee in der Hand. Im Kerzenschein den Schneesturm vor dem Fenster beobachten. Lange Spaziergänge bei klirrender Kälte. Das nach Hause kommen … nach einem sonnigen Skitag. Die guten Gespräche im Kreise der Familie.

Wie feiern Sie selbst Weihnachten?

An dem Ablauf hat sich die letzten 27 Jahre nichts geändert und ich hoffe bleibt auch in Zukunft wie gehabt, denn Weihnachten sollte von Traditionen geprägt sein. Familie, Skifahren, selbstgemachte Weihnachtsplätzle, einen krummen Weihnachtsbaum aus dem eigenen Garten, Fondue und Geschenke würfeln sind die Grundpfeiler für ein schönes Fest.

Was ist Ihre schönste weihnachtliche Erinnerung?

Der aufgeregte Blick durch das Schlüsselloch um die Eltern bei den Vorbereitungen im Wohnzimmer heimlich zu beobachten. Das erlösende Klingeln der kleinen Glocke durch meinen Vater als Zeichen, dass das Christkind da war und die Geschenke gebracht hat.

Lieber Herr Heinkele, vielen Dank für einige Einsichten in Ihre Advents- und Weihnachtszeit. Das gesamte AGITANO-Team wünscht Ihnen eine schöne und ruhige Vorweihnachtszeit.

 

Das Gespräch führte Oliver Foitzik (Herausgeber AGITANO).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.