Management

Zentrale Meldestelle für Hacks und Cyber-Angriffe geplant

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der IT-Fachverband Bitkom haben eine „Allianz für Cyber-Sicherheit“ ins Leben gerufen. Ein Teil dieser Allianz soll aus einer neuen Meldestelle bestehen, bei der, auch anonym, Meldungen zu verschiedenen Aspekten der Cyberkriminalität eingereicht werden können. Damit soll es möglich sein, strukturierte Angriffsszenarien rechtzeitig zu erkennen. Durch die Möglichkeit der anonymen Meldung, erhoffen sich die Initiatoren eine rege Beteiligung durch die niedrigere Hemmschwelle.

Durch die so gesammelten Meldungen soll es auch möglich sein, messbare Ergebnisse zu erlangen und damit die Sicherheit im virtuellen Bereich zu erhöhen.

Die „Allianz für Cyber-Sicherheit“ soll mit bereits bestehenden Institutionen wie dem Cyber-Abwehrzentrum der Bundesregierung oder der Taskforce „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ zusammenarbeiten.

(sm)
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.