Regionales

Zinssenkung beim bayerischen Mittelstandskreditprogramm auf ein historisch niedriges Niveau

Die Zinssätze des Mittelstandskreditprogramms (MKP) wurden mit sofortiger Wirkung um bis zu 0,4 Prozentpunkte auf ein historisch niedriges Niveau gesenkt. Die Zinsverbilligung ermöglicht bayerischen Unternehmen und Existenzgründern die Finanzierung von Investitionen zu einmalig günstigen Konditionen.

Die MKP-Darlehen Startkredit und Investivkredit sowie die Ergänzungsdarlehen werden von der LfA Förderbank Bayern über die Geschäftsbanken an kleine und mittlere Unternehmen sowie freiberuflich Tätige ausgereicht. Das Spektrum der Darlehenslaufzeiten bewegt sich zwischen fünf und 20 Jahren und ist damit breit gefächert. Die verbilligten Zinssätze werden im MKP jeweils für die gesamte Darlehenslaufzeit von fünf bis 20 Jahren festgelegt. Das Programm bietet damit eine besonders hohe Planungssicherheit. Bei entsprechendem Bedarf kann eine Haftungsfreistellung von 60 Prozent (Investivkredit) bzw. 70 Prozent (Startkredit und Investivkredit 100 Pro) beantragt werden. Die Haftungsfreistellung ermöglicht Kreditzusagen auch bei nicht ausreichenden Sicherheiten, da die LfA die Kreditabsicherung gegenüber den durchleitenden Hausbanken großteils übernimmt.

Weiterführende Informationen auf der Website der LfA Förderbank Bayern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.