Interviews

Zum ITK-Topthema 2013: Die COMPUS-Cloud

4. Welche Strategie empfehlen Sie, um die größtmögliche Sicherheit beim Cloud Computing zu garantieren: Brauche ich ein Backup bei einem weiteren Anbieter? Oder muss ich Daten in meinem eigenen System doppeln?

Für unsere Kunden lautet die Empfehlung zur Datensicherung ganz einfach: Tapebackup in einem anderen Brandabschnitt oder einem anderen Rechenzentrum. Alternativ zur Bandsicherung sehen wir zunehmend Onlinebackup in einem anderen Brandabschnitt oder einem anderen Rechenzentrum bei einem Provider wie COMPUS. Zusätzlich Sicherung der kompletten virtuellen Maschinen, die besonders wichtig sind, auf einem separaten Speichersystem zur schnellen Wiederherstellung des Systems.

5. Was passiert, wenn ein Cloud-Anbieter doch einmal – trotz der hohen Sicherheitsstandards – Opfer eines Hacker-Angriffs geworden ist und Daten ausspioniert wurden. Wie sieht es hier mit etwaigen Regressforderungen aus? Gibt es hierfür verbindliche nationale oder auch internationale rechtliche Vorschriften?

Zu rechtlichen Fragen kann ich keine Auskunft geben. Sicher ist nach meiner Einschätzung aber, dass jenseits rechtlicher Fragen die Sicherheit der Daten in Cloud-Lösungen um ein vielfaches höher ist gegenüber der bekannten Keller-IT. In der private Cloud ist das relativ einfach zu verifizieren. In der public Cloud ist das letztlich eine Frage des Vertrauens in den Cloud-Provider. Ich persönlich sehe hier keine größeren Probleme da insbesondere die europäischen Regulierungsbehörden gute Arbeit leisten.

Herr Dr. Huber, vielen Dank für das Gespräch.

Im nächsten Teil des Interviews am kommenden Donnerstag, den 14. Februar, geht es dann um die Trends beim Cloud Computing.

——————————–

Über Dr. Bernd Huber

ERP, Software, DATEV, Rechnungswesen / Dr. Bernd Huber, Geschäftsführer der COMPUS Computer GmbHDr.-Ing. Bernd Huber ist seit 1996 Geschäftsführer der COMPUS Computer GmbH. Er war vorher in leitenden Positionen verschiedener internationaler Firmen tätig. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit war und ist Geschäftsführung, High-Tech Marketing, strategische Weiterentwicklung, Vertrieb und Finanzen/Controlling.

Im Jahr 1998 hat Herr Dr. Huber die Servicve-Connect-Gruppe gegründet, die sich inzwischen zu einem leistungsfähigen und flächendeckenden Netzwerk von IT-Systemhäusern in Deutschland entwickelt hat. Er ist ferner Initiator und Förderer des Münchner UnternehmerKreis IT (MUK IT).

Seit 2011 ist er Mitglied der Vollversammlung der IHK München und Oberbayern und dabei Mitglied des Arbeitskreises “Information und Telekommunikation”. Darüber hinaus ist er ehrenamtlicher Beisitzer der Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten der IHK München und Oberbayern.

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.