Hamburg

IHK Nord: 1. Norddeutscher Schiedsgerichtstag in Hamburg

Infos und Praxistipps rund um die Streitbeilegung

(20.12.2012) Aktuelle Informationen und ein Forum für den Austausch mit Praktikern aus der Schiedsgerichtsbarkeit verspricht Unternehmern, Unternehmensjuristen, Geschäftsführern und Anwälten der erste Norddeutsche Schiedsgerichtstag am 8. Februar in der Handelskammer Hamburg.

Wer Verträge aushandelt, muss sich auch über den “worst case” Gedanken machen: Was vereinbare ich für den Streitfall? Welches (Schieds-) Gericht soll nach welchem Recht in welchem Land entscheiden? Wer hier eine gute Konfliktlösungsklausel vereinbart, kann viel Zeit und Geld sparen. Wissenswertes über die Vor- und Nachteile verschiedener Alternativen, über Kosten und Verfahrensdauern erfahren Interessierte in Hamburg unter der Überschrift “Schiedsverfahren aus Unternehmenssicht”.

Die IHK Nord – die Arbeitsgemeinschaft der norddeutschen Industrie- und Handelskammern (IHKs) – organisiert die kostenfreie Veranstaltung gemeinsam mit dem Verein Rechtsstandort Hamburg und der Handelskammer in der Hansestadt.

Experten stellen ab 9 Uhr die Optionen “Schiedsgerichtsbarkeit” und “staatliche Gerichte” vor und erläutern, wie man Konfliktlösungsklauseln sicher verhandelt beziehungsweise Schiedsverfahren geschickt führt.

Außerdem werden die Besonderheiten erörtert, die bei der Beilegung grenzüberschreitender Streitigkeiten rund um die Windenergie zu beachten sind. In einem simulierten “Live-Schiedsverfahren” geht es dann um die Frage, ob Reeder oder Charterer eines von Piraten gekaperten Schiffes den Schaden tragen müssen.

Anmeldeschluss ist der 1. Februar.

Den Einladungs-Flyer mit allen Details finden Sie auf der Website der IHK Nord.

(DIHK 2012)

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.