Kolumnen

260 Milliarden US-Dollar für erneuerbare Energien

… aus der wöchentlichen Kolumne von Dr. Franz Alt.

Im Jahr 2011 wurden weltweit 260 Milliarden US-Dollar in erneuerbare Energien investiert. Das teilte die Bloomberg New Energy Finance mit. Das ist gegenüber dem  Vorjahr ein Wachstum von ca. 23 %. Es gibt kaum eine Branche, die mitten in der Weltwirtschaftskrise ähnlich zulegen konnte.

Überraschend: Die USA haben mit 56 Milliarden US-Dollar noch mehr investiert als China mit 47 Milliarden. Dabei hat die Photovoltaik innerhalb der Erneuerbaren inzwischen klar die Führung übernommen. In PV-Anlagen wurden 2011 137 Milliarden Dollar und in Windräder 75 Milliarden investiert.

Erstaunlich ist das starke Wachstum der PV-Branche deshalb, weil sie gleichzeitig einen Preiseinbruch von etwa 50% gegenüber dem Vorjahr hinnehmen musste.

Mit dieser Preisentwicklung ist Solarstrom allerdings auf der ganzen Welt auf dem Weg, ohne staatliche Förderung auszukommen, weil sie preislich gegenüber fossilen und atomaren Energien konkurrenzfähig wird, sagt der Direktor von Bloomberg New Energy Finance, Michael Liebreich.

Jetzt setzt sich allmählich die Erkenntnis durch, dass Sonne und Wind tatsächlich Geschenke der Natur sind, also kostenlos.

Und die Preise für die Technik fallen rasch, wenn wir sie in Massen produzieren. Es ist sonnenklar, dass die Zukunft den Erneuerbaren gehören wird – auf der ganzen Welt.

 

Quelle: © Franz Alt 2012

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.