Wirtschaft

ADAC erwartet Rekordstaus am 29. und 30 Juli

Der ADAC erwartet für das kommende Wochenende vom 29. bis 30. Juli Rekordstaus im gesamten Bundesgebiet. Aufgrund des Ferienbeginns in Baden-Württemberg und Bayern wird in diesen Tagen die Hauptreisewelle erwartet. Mit den beiden südlichen Nachzüglern haben dann alle Bundesländer Schulferien. Daher wird besonders mit Staus in Richtung Süden, aber auch in Richtung Nord- und Ostsee gerechnet. In neun Bundesländern gehen die Ferien allerdings bereits in Kürze wieder zu Ende, so dass auch ein entsprechend starker Rückreiseverkehr hinzu kommen könnte.

Der ADAC warnt auch vor vollen Reiserouten in Frankreich, Österreich, der Schweiz, Italien, Slowenien und Kroatien, sowie vor längeren Wartezeiten an den Grenzübergängen nach Kroatien, Serbien, Griechenland, Bulgarien und in die Türkei. (Details der ADAC-Wochenendprognose hier.)

Ein aktueller ADAC-Crashtest mit Lkws, die mit 70 km/h ungebremst auf ein Stauende auffahren, verdeutlicht dabei die Notwendigkeit, vorausschauend zu fahren und entsprechend beim Stauende rechtzeitig(!) die Geschwindigkeit zu reduzieren und die nachfolgenden Fahrer zu warnen. Die Überlebenschance in den letzten beiden Autos bei einem ungebremsten Lkw-Aufprall auf das Stauende mit 70 km/h sind gleich null. Das Ausmaß des Aufpralls ist verheerend. 2009 starben durch Lkw-Auffahrunfälle 58 Menschen, rund 4.500 wurden verletzt.

Ab 2013 werden automatische Notbremsassistenzsysteme für alle neu entwickelten Lkw Pflicht, mit denen solche Unfall deutlich milder verlaufen werden. Der ADAC fordert allerdings strengere Vorschriften für diese Notbremsassistenzsysteme. Gegenwärtig werde nur gefordert, dass diese dann die Geschwindigkeit vor einer Kollision mit einem stehenden Fahrzeug automatisch um mindestens 10 km/h reduzieren. Moderne Notbremsassistenzsysteme könnten allerdings wesentlich mehr. Der ADAC fordert daher, die gestzlichen Vorschriften so auszugestalten, dass es zu einer Geschwindigkeitsreduzierung um 40 km/h kommt – das sei technisch definitiv möglich.

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.