Wirtschaft

Arbeitnehmer-Zufriedenheit auf 91% gestiegen – Kollegen, Respekt und Anerkennung die wichtigsten Motivationsgründe

Die Arbeitnehmer-Zufriedenheit ist in Deutschland seit dem Juni 2011 weiter von 88% auf 91% angestiegen. Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Edenred Deutschland GmbH wollen 85% der Befragten im laufenden Jahr bei ihrem jetzigen Arbeitgeber bleiben. Die wichtigsten Motivationsgründe sind dabei ein angenehmes Arbeitsumfeld. Dazu gehört ein gutes Miteinander mit den Kollegen (82%) und Respekt sowie Anerkennung seitens der Vorgesetzten (75%). Es folgen eine abwechslungsreiche Tätigkeit (73%) sowie eine gute Ausgewogenheit von Arbeits- und Privatleben (72%). Dies wird im Allgemeinen als wichtiger eingestuft als die reine monetäre Vergütung. Dennoch hat die Höhe des Einkommens einen entscheidenden Einfluss: Angestellte mit einem Haushaltsnettoeinkommen von weniger als 1.500 Euro sind im Schnitt nur zu 75% mit ihrem Arbeitgeber zufrieden, während dies bei Angestellten mit einem Haushaltsnettoeinkommen von über 3.000 Euro rund 87% sind. Auch die Unternehmensgröße spielt in die Motivationsgründe hinein: Je kleiner das Unternehmen, umso größer in der Regel die Motivation. Am stärksten sind zudem Angestellte mit umfassenden Führungsaufgaben motiviert (95%), Arbeitnehmer des verarbeitenden Gewerbes sind im Schnitt mit 87% hingegen etwas weniger motiviert als der Durchschnitt.
(mb)

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.