Wirtschaft

Arbeitsamt wird Arbeitslos: 17.000 Stellen fallen weg

Die brummende Konjunktur schlägt sich auch positiv auf den Arbeitsmarkt nieder. Die Zahl der Erwerbstätigen steigt, die Arbeitslosenzahl sinkt deutlich unter die 3-Millionen-Marke. Nun reagiert die Bundesagentur für Arbeit auf die sinkenden Erwerbslosenzahlen und hat den massiven Stellenabbau von bis zu 17.000 Jobs in den nächsten Jahren angekündigt. Derzeit sind in der Agentur 115.000 Mitarbeiter beschäftigt. Dabei soll vor allem in der Verwaltung eingespart werden, bei dem Service für Arbeitnehmer und Arbeitgeber soll sich dagegen nichts ändern. Damit soll die Mitarbeiterzahl wieder auf die ursprüngliche Größe von vor der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 zurückgefahren werden – in der Krise hatte die Agentur die Mitarbeiterzahl stark erhöht. Eine weitere Absenkung der Beitragssätze sei dagegen nicht geplant. Angesichts der Beitragssenkungen in den letzten fünf Jahren von 6,5 Prozent auf drei Prozent gebe es an dieser Stelle keinen Spielraum mehr.

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.