Wirtschaft

Audi will 10.000 neue Beschäftigte einstellen und 11 Mrd. investieren

Der Ingolstädter Autohersteller Audi will in den nächsten Jahren die Zahl der Beschäftigten um 10.000 erhöhen. Bis zum Ende des Jahrzehnts will der Konzern seine Belegschaft somit auf 70.000 ausbauen. Grund sei das überproportionale Wachstum im Premiumsegment und die weltweit anhaltend hohe Nachfrage nach deutschen Luxusautos, die vor allem auch von den neuen Märkten der boomenden Schwellenländer getragen wird. Für die Erforschung der künftigen Technologien, besonders von Elektroantrieben und Leichtbau, sollen bis 2015 zudem elf Milliarden Euro investiert werden. Die Zukunftsaussichten für weiteres Wachstum scheinen rosig: Der Weltweite Automarkt dürfte von derzeit 60 Millionen Einheiten auf rund 85-90 Millionen Einheiten bis 2025 zulegen, das entspräche einem Wachstum von 60%. Das Premiumsegment selbst werde laut den Prognosen dabei überproportional wachsen. Im laufenden Jahr will Audi 1,2 Millionen Autos verkaufen und dabei eine „gut zweistellige“ Ebit-Marge erreichen. Langfristig sei eine Rendite von acht bis zehn Prozent geplant.

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.