Wirtschaft

Bundeswirtschaftsminister gibt rosigen Ausblick auf 2011

Das Wirtschaftsministerium hat die Zahlen für 2011 prognostiziert. Dabei gingen die Beamten von einem Wachstum der Weltwirtschaft um 4%, einem durchschnittlichen Ölpreis von 94 Dollar pro Barrel und einem Eurokurs von 1,32 Dollar aus. Bei diesen Durchschnittswerten in 2011 dürfte die deutsche Wirtschaft nach 3,6% in 2010 dann im laufenden Jahr um 2,3% wachsen. 2012 wären es dann noch 1,8%. Das Wirtschaftswachstum käme somit nach Beendigung der staatlichen Konjunkturpakete wieder in normales Fahrwasser. Die Arbeitslosigkeit werde auf durchschnittlich 7% und damit unter die 3 Millionen-Marke sinken, das Haushaltsdefizit bleibt uns erhalten, soll aber mit 2,5% unter die 3%-Stabilitätsgrenze fallen. Gefahren bestünden durch die Euro-Krise und eine schwächelnde Weltwirtschaft – rund 50% des Wachstums der Weltwirtschaft hängen derzeit von China und Indien ab.

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.