Wirtschaft

Coskun Tuna im Interview – Teil 2 – Das Modell hinter seolista

Im ersten Teil der 3teiligen Interviewreihe mit Coskun Tuna, Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter der seolista UG wurde das Thema "Von der Idee zum Geschäftsmodell" diskutiert. Im Teil 2 werden wir das Modell hinter seolista genauer beleuchten.

 

1. Im ersten Interview konnten wir einige Hintergründe zu seolista erfahren. Nun lassen Sie uns doch detaillierter Ihr “Produkt” unter die Lupe nehmen. Wie funktioniert nun seolista genau?

Zunächst einmal kann man sich kostenlos auf seolista als Teilnehmer anmelden. Publisher können Ihre Blogs nach Kategorien und Keywords sortiert in den Marktplatz einstellen. Die Blogs werden anonymisiert dargestellt. Blognamen werden also nicht angezeigt. SEO-relevante Kennzahlen und eine Beschreibung zum jeweiligen Blog geben vorerst genug Auskunft. Dazu gibt man als Publisher den Preis, den man je Veröffentlichung verlangt, auch ob mit oder ohne Texting. Der Advertiser kann nun im Marktplatz nach Kategorieren und Keywords nach passenden Blogs suchen und buchen, oder auch eine passende Kampagnenausschreibung starten, bei der sich Publisher dann bewerben können. In beiden Fällen finden sie zueinander und haben ihren jeweiligen Nutzen daraus.

2. Ich kann seolista nun als Advertiser oder als Publisher nutzen? Warum sollte ein Advertiser dies machen und worin liegt der Nutzen?

Der Teilnehmeraccount ermöglicht beides. Es kann ja sein, dass auch ein Publisher für sein Blog als Advertiser Linkbuilding betreiben will. Es gibt aber auch Advertiser, die selbst über ein attraktives Portfolio von Blogs und Magazinen verfügen. Warum also hier nicht auch selbst die Möglichkeit beider Seiten nutzen können?

3. Und als Publisher, wie kann man von seolista profitieren?

Beim Anlegen eines oder mehrerer Blogs möglichst gute Beschreibungen machen, in die passenden Kategorien einpflegen und die richtigen Keywords wählen. Ganz wichtig ist die richtige Preisgestaltung. Hierzu empfehlen wir einen Blick in den Marktplatz zu werfen und zu schauen, wo sich ähnliche Seiten, also Seiten mit ähnlichen SEO-Kennzahlen befinden. Was auf jeden Fall ratsam ist, nicht einfach nur passiv Buchungsanfragen abzuwarten, sondern auch aktiv bei den Ausschreibungen nach passenden Deals Ausschau zu halten. Bereits nach den ersten 21 Tagen haben wir täglich Buchungen laufen und es werden mehr. Also kann ich ruhigen Gewissens sagen, dass über seolista Geschäfte abgeschlossen werden.

4. Beide Seiten profitieren also vom seolista-Modell. Und wie verdienen Sie Ihr Geld?

Wir nehmen von den Erlösen, die Publisher auf seolista erzielen, faire 20%. Andere Plattformen verlangen von beiden Seiten 20% oder mehr.

 

5. Ein zentrales Erfolgskriterium ist die “Kritische Masse”. Wie stellen Sie sicher, dass Sie auf beiden Seiten genügend Anbieter und Nachfrager finden und haben?

Wir sind täglich in der direkten Ansprache von Bloggern und Advertisern unterwegs. Wir haben bereits in den ersten 3 Wochen mehr als 240 Advertiser als Teilnehmer und über 400 Blogs im Marktplatz. Wir überlassen die Entwicklung des Marktplatzes nicht dem Zufall¸ sondern akquirieren hier im Sinne beider Parteien selbst fleissig nach neuen und weiteren Teilnehmern.

6. Das Thema “Qualität” spielt auch eine große Rolle. Welche Mechanismen haben Sie hier implementiert, um diesem Rechnung zu tragen?

Wir haben ein paar Richtlinien definiert, nach denen wir Blogs auf seolista zulassen oder ablehnen. Auf jeden Fall prüfen wir jeden angemeldeten Blog manuell. Dabei geht es um das Alter, Impressum, regelmäßig gepflegte Inhalte und Aufmachung. Ob werblich überladen oder ob es sich um Contentfarmen handelt. Auch die Advertiser müssen freigeschaltet werden. Hier schauen wir, ob wir was über den Teilnehmer im Web erfahren können. Das ist ja heute alles kein Thema mehr, wenn man recherchieren will. Dadurch glauben wir vorab einen großen Teil für mehr Sicherheit und Effizienz zu sorgen. Vor allem müssen bei uns die Advertiser zuvor ein Guthaben aufladen, um Buchungsanfragen starten zu können. So können wir die Auszahlung an Publisher gewährleiten. Wir übernehmen die Zahlungsabwicklung.

Vielen Dank Herr Tuna für die sehr interessanten Ausführungen zu Ihrer Plattform. Im 3. Interview gehen wir auf Ihre “Gründer-Lernkurve” ein.

 

Das Interview führte Oliver Foitzik (Herausgeber AGITANO / Geschäftsführer FOMACO GmbH).

 

Zum Interviewpartner:

Coskun Tuna ist Online Unternehmer seit Ende 1999. Damals begann er mit Mitfahrzentrale.de. Heute ist er aktuell an fünf Gesellschaften beteiligt. Als er damals den Polizeiberuf in Bonn kündigte, um sich im Web selbständig zu machen, ahnte er noch nicht, wo die Reise hingehen sollte. Im Laufe der Jahre entwickelte er eine Vorliebe für das Online Marketing. Auf diesem Gebiet drehen sich seine letzten Unternehmungen und Aktivitäten.

Mehr zu seolista finden Sie unter www.seolista.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.