Regionales

“Deutschlands Höchste Auszeichnung” für Top-Handwerker

Garmisch-Partenkirchen (ots) – Deutsche Handwerker sind Spitze: Beim "Gipfeltreffen" des Handwerks auf der Zugspitze sind in diesem Jahr Unternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet ausgezeichnet worden – mit "Deutschlands Höchster Auszeichnung".

In Anwesenheit führender Verbandsvertreter nahmen am Freitag (10.06.2011) Inhaber von mehr als 50 Innungsfachbetrieben das begehrte Zertifikat der Fördergesellschaft Qualität im Handwerk (qih) entgegen. Bei der feierlichen Ehrung auf dem höchsten Berg Deutschlands mit dabei: Maler und Lackierer, Raumausstatter, Elektrotechniker, Maurer und Betonbauer, Tischler und Schreiner, Bestatter, Installateure und Heizungsbauer, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger sowie Rollladen- und Sonnenschutzbauer.

"Es hat uns selbst ein wenig überrascht, dass so viele Firmen aus allen Bereichen des Handwerks bereit sind, sich dem Urteil ihrer Kunden zu stellen", erklärte qih-Geschäftsführer Volker Kreft. Erst vor einem Jahr hatte sich qih – nach einer Pilotphase in ausgewählten Gewerken – für Innungsbetriebe aus dem gesamten deutschen Handwerk geöffnet. Die Besten der Besten werden von qih alljährlich in die ‘Panorama-Lounge’ in fast 3000 Meter Höhe eingeladen. "Sie haben es erfolgreich gemeistert, ihre Kunden zu Fans zu machen", so Kreft.

Im Rahmen der von der Fördergesellschaft angestoßenen Qualitätsinitiative nehmen am qih-Siegelverfahren mittlerweile bundesweit fast 1500 Handwerksbetriebe teil. Deren Kundenbewertungen werden von der Fördergesellschaft neutral und unabhängig analysiert. Ausschließlich Betriebe, deren Arbeit nach Ansicht der Auftraggeber kontinuierlich "sehr gut" ist, sind berechtigt, das qih-Qualitätssiegel zu führen – aktuell sind dies 1136 Unternehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.qih.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.