Diese Ego-zentrierte Kommunikation wird in einiger Zeit niemanden mehr interessieren. Interview mit Monika B. Paitl zum Social Media Herbstcamp 2013

Was erwartet die Teilnehmer am 29.11.2013, ab 09:00 Uhr, in Ihrem Webinar „Social Media: Sinn und Sinnhaftigkeit”?

Dieses Webinar wird – im Gegensatz zu den bisherigen, die ich in diesem Rahmen gegeben habe – einen etwas philosophischeren Ansatz haben. Ich gebe also dieses Mal keine praktischen Tipps, wie Twitter funktioniert oder ähnliches, sondern werde es – auch interaktiv – als eine Art Anregungsforum aufbauen.

Anregung im Sinne von einer klaren Einladung, darüber nachzudenken, was genau macht Sinn für mich, mein Unternehmen. Muss ich überall sein, kann ich überall sein? Was sage ich wo? Ich bin der Meinung, dass es in Zukunft nicht immer nur darum gehen darf, auf allen Kanälen zu verbreiten, wie sehr ein Unternehmen, ein Experte, der schnellste, größte, stärkste ist.

Diese Ego-zentrierte Kommunikation wird in einiger Zeit niemanden mehr interessieren. Was wir auch via Social Media aufbauen sollten, ist ein positives kommunikatives Schwingungsfeld, in dem sich eigene Inhalte und andere interessante Botschaften klar die Balance halten, zum gegenseitigen Nutzen und zur gemeinsamen Weiterentwicklung.

Frau Paitl. Vielen Dank für das interessante Gespräch.

Das Interview führte Oliver Foitzik (Herausgeber AGITANO).

——-

Monika B. Paitl communications9
Monika Paitl (© Foto: privat)

Über Monika Paitl:

Monika B. Paitl ist Inhaberin von communications9, der strategischen Agentur für Management und Public Relations für deutsche und internationale Keynote Speaker, Trainer und Coaches. Ein spezieller Fokus der Agentur liegt neben hoher Textkompetenz auf Social Media.


Kennen Sie schon die Leinwände von Inspiring Art?