Regionales

Hessen: Gründerwettbewerb promotion Nordhessen geht in die 13. Runde

Hessens Wirtschaftsminister Dieter Posch hat am Freitag im Kasseler Kulturbahnhof den Gründungswettbewerb „promotion Nordhessen“ gestartet, der in diesem Jahr in die 13. Runde geht. Posch bezeichnete Unternehmensgründungen als Voraussetzung einer Marktwirtschaft: „Ohne Unternehmensgründungen gäbe es auf längere Sicht keinen Wettbewerb mehr, ohne Wettbewerb gäbe es keinen Fortschritt mehr und ohne Fortschritt gäbe es weniger Wohlstand.“

Als besonderes Kennzeichen des Wettbewerbs „promotion Nordhessen nannte der Minister das intensive Beratungs- und Coachingangebot, das Gründerinnen und Gründer auf dem Weg von einer guten Geschäftsidee zu einem tragfähigen Businessplan, der auch Banken und Investoren überzeugen könne, begleite. Das Land Hessen fördert denvom Regionalmanagement Nordhessen getragenen Wettbewerb mit 150 000 Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Posch lobte das gründerfreundliche Klima Nordhessens, das wesentlich zur wirtschaftlichen Entwicklung der Region beigetragen habe. Das Ziel, bis 2022 „zu einer der attraktivsten Ideen- und Innovationsregionen Europas“ zu werden, sei realistisch.

Der Wettbewerb promotion Nordhessen ist eine der ältesten und zugleich erfolgreichsten Gründungsinitiativen Deutschlands. Prämiert werden Businesspläne. In einem für alle Branchen offenen Wettbewerb winken insgesamt 40.000 Euro Preisgeld, und auf dem Feld der dezentralen Energietechnologien gibt es zusätzlich einen mit 10.000 Euro dotierten Sonderpreis.

Alle Teilnehmer haben zudem die Möglichkeit, kostenlos mehr als 25 Veranstaltungen zu besuchen. Dabei geht es unter anderem um Markt- und Wettbewerbsanalysen, Finanzplanung, Absatzstrategien oder auch „Soft Skills“ und Rekrutierung von Mitarbeiter. Ferner haben sie die Chance, über die vorhandenen Netzwerke interessante Kontakte zu potenziellen Partnern zu knüpfen. Zu den inhaltlichen Schwerpunkten gehören Informationen und Beratungen zur Erstellung von Businessplänen – der zentralen Entscheidungsgrundlage für Kapitalgeber und potenzielle Partner.

Der diesjährige Slogan "Gründerhelden 2012 gesucht!" soll vor allem junge Unternehmensgründer ansprechen, die bereit sind, mit ihrer Geschäftsidee ein neues Unternehmen am Markt zu platzieren und zu entwickeln.

Unterstützt wird der diesjährige Wettbewerb unter anderem vom Land Hessen, der Wibank Hessen, der Kasseler Sparkasse, der Wintershall Holding GmbH, der SMA Solartechnology AG, E.ON Mitte AG, Volkswagen AG sowie der HNA. „Wir freuen uns sehr, dass der Wettbewerb zunehmend über regionale Sponsoren finanziert wird“, so Regionalmanager Holger Schach. „Dahinter steht natürlich auch das legitime Interesse, ihre Branche durch innovative neue Geschäftsideen weiterzuentwickeln, beispielsweise im Bereich Energie“.

Erste Ideenskizzen müssen bis zum 30. Juni 2012 eingereicht werden, Einsendeschluss für die Businesspläne ist der 30. September 2012. Weitere Informationen und Anmeldung zum Wettbewerb unter info@promotion-nordhessen.de und www.promotion-nordhessen.de sowie Tel. 0151-22668185 oder 0561-766 3650.

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.