Wirtschaft

Informationsdienst Wirtschaft, Energie und Unternehmen: 07.09.2011

Elternzeit unter Vätern immer beliebter
Die Ausgeglichenheit bei Eltern schreitet weiter voran. Immer mehr Väter entscheiden sich, nach der Geburt ihres Kindes Elternzeit in Anspruch zu nehmen. Das belegt eine Studie des Statistischen Bundesamtes der Beendete Leistungsbezüge der ersten Monate des Jahres 2010. In ganz Deutschland haben 38.000 Väter sich im 1. Quartal für die Elternauszeit entschieden, ein Wachstum von 7,5% im Vorjahresvergleich.
(vollständiger Artikel: hier)

17,2 Mrd. Euro für Energie, NRW startet Energie-und Geldsparoffensive
Umweltfreundliches und nachhaltiges Verhalten beinhaltet auch das Sparen von Energie. Das kommt nicht nur der Umwelt zugute, sondern schont auch den Geldbeutel des Durchschnittsbürgers. Die NRW-Regierung hat nun eine Kampagne ins Leben gerufen, um den Bürger aktiv zum Energiesparen zu motivieren. Die Haushalte in Nordrhein-Westfalen verbrauchen insgesamt für Wärme und Strom rund 17,2 Milliarden Euro pro Jahr aus.
(vollständiger Artikel: hier)

Bayerische Pensionen im Sternenregen, 13. 5-Sterne-Hotel gekürt
Zu den jetzt schon vielen Sterne-Hotels und Pensionen im Freistaat Bayern sind 92 hinzu gekommen. Wirtschaftsminister Zeil und BHG-Präsident Brandl haben die begehrten Qualitätsnachweise heute in München verliehen. „Bayern wird seiner Führungsrolle als Tourismusland Nummer 1 in Deutschland einmal mehr gerecht“, schwärmt Brandl.
(vollständiger Artikel: hier)

Photovoltaik-Dachziegel könnten gängige Solarmodule ersetzen
Auf vielen Dächern Deutschlands findet man aktuell die ein oder anderen Solarmodule. Sie sind gar nicht zu übersehen, da sie wegen ihrem Herausstehenden Aufbau, designtechnisch nicht zum Rest des Hauses passen. Für dieses ästhetische Problem soll es jedoch 2012 eine Lösung geben: Dachziegel mit integrierten Solarzellen.
(vollständiger Artikel: hier)

Europäisches Energie-Kennzeichnung jetzt auch für TV-Geräte
Was vorher nur für größere Geräte im Haushalt, wie Kühlschränke und Spülmaschinen, galt, ist jetzt auch Pflicht für Fernseher. Ab 30. November sind die TV-Hersteller dazu verpflichtet, den Energieverbrauch des Gerätes klar und deutlich für den Verbraucher Erkenntlich zu machen. Dabei sieht die Kennzeichnung optisch fast genauso aus, wie die bei Haushaltsgroßgeräten.
(vollständiger Artikel: hier)

Schnäppchenseite Groupon verschiebt Börsengang
Die Online-Schnäppchenseite Groupon verschiebt aufgrund der turbulenten und eingebrochenen Finanzmärkte seinen Börsengang. Im Juni hatte das Unternehmen noch angekündigt, voraussichtlich Mitte September 750 Millionen Dollar einsammeln zu wollen. Nun werde der Zeitplan überdacht, die Börsenpläne hätten jedoch weiterhin Bestand. Allerdings häuften sich in der jüngsten Vergangenheit Zweifel am Geschäftsmodell: Groupon bündelt interessierte Kunden, um ihnen damit Rabatte bei Händlern und Herstellern zu sichern, und kassiert dafür eine saftige Provision.
(vollständiger Artikel: hier).

Yahoo feuert Chefin per Telefongespräch – Aktie schießt um 7% in die Höhe
Drei Jahre war Carol Bartz an der Spitze des US-Internetkonzerns Yahoo. Nun wurde sie entlassen, und das nicht in einem persönlichen Gespräch, sondern per Telefon. „Ich bin sehr traurig, euch mitteilen zu müssen, dass mich Yahoos Aufsichtsratsvorsitzender gerade am Telefon gefeuert hat. (…) Es war mir ein Vergnügen, mit euch zu arbeiten und ich wünsche euch für die Zukunft alles Gute.“ So zitiert CNN aus einer E-Mail von Bartz an die Yahoo-Mitarbeiter. Die Anleger reagierten jedoch begeistert, die Yahoo-Aktie legte zeitweise um 7% zu.
(vollständiger Artikel: hier).

Schweiz zieht Notbremse beim Höhenflug und koppelt Franken an Euro
Die Schweiz zeigt keine Angst vor Eingriffen in die Finanzmärkte, um die eigene Volkswirtschaft zu schützen. Nun hat die Nationalbank (SNB) auf den extremen Höhenflug des Franken reagiert und ein Mindestkurs der Schweizer Währung im Verhältnis zum Euro festgelegt, den sie zu verteidigen gedenkt: dieser Mindestkurs beträgt 1,20 Franken für einen Euro. Mit „unbeschränkten Devisenkäufen“ will die SNB verhindern, dass der Euro unter diese Marke fällt.
(vollständiger Artikel: hier).

EU baut Reservelager für Hightech-Metalle Seltene Erden auf (Zusammenfassung)
Als Seltene Erden wird eine Gruppe von 17 metallischen Grundstoffen bezeichnet, die außergewöhnliche Eigenschaften besitzen und für viele Schlüsseltechnologien und Hightech-Bereiche eine wichtige Rolle spielen (Handys, Elektroautos, Solarzellen, Batterien und getriebelose Windenergieanlagen etc.). Seit rund einem Jahr ist ein internationaler Handelsstreit um die begehrten Rohstoffe entbrannt, in dessen Zuge sich die Preise vervielfacht haben.
(vollständiger Artikel: hier).

Die Gewinner des Gründerwettbewerbs „IKT innovativ“
Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Stefan Kapferer, hat auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin die Gewinner des Gründerwettbewerbs „IKT innovativ“ ausgezeichnet. IKT steht für Informations- und Kommunikationstechnologien. Der Wettbewerb ist Teil der BMWi-Initiative Gründerland Deutschland zur Belebung des Gründergeistes.
(vollständiger Artikel: hier).

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.