Historie

Jahrestage aus Kunst und Kultur: 25. Januar

[Bild: Susanne Krekeler / pixelio.de]

Auf AGITANO lassen wir täglich das Kunst- und Kulturgeschehen wieder aufleben. Einflussreiche Eckdaten und Jahrestage zu kulturellen und künstlerischen Ereignissen werden in Erinnerung gerufen. In einem kurzen Überblick zeigen wir, was sich auf den Tag genau in den Jahren zuvor zugetragen hat.

Heute: der 25. Januar.

1694:
Im Tordinona in Rom erfolgt die Uraufführung der Oper Xerse von Giovanni Bononcini.
1782:
In Florenz wird die Oper Armida abbandonata von Luigi Cherubini uraufgeführt.
1861:
Am Théâtre des Bouffes-Parisiens in Paris hat die Operette Les Musiciens d’orchestre von Léo Delibes ihre Uraufführung.
1884:
Am Theater an der Wien in Wien erfolgt die Uraufführung der Operette Gasparone von Karl Millöcker.
1902:
Uraufführung der 2. Sinfonie von Alexander Skrjabin in St. Petersburg.
1905:
Arnold Schönberg dirigiert im Großen Musikvereinssaal in Wien die Uraufführung seiner symphonischen Dichtung Pelleas und Melisande nach dem Drama von Maurice Maeterlinck.
1908:
Oper Leyli va Madschnun von aserbaidschanische Komponist Üzeyir Hajibayov wurde uraurgefürt.
1909:
An der Hofoper in Dresden wird die Symphonieoper Elektra von Richard Strauss mit dem Libretto von Hugo von Hofmannsthal erfolgreich uraufgeführt. Die Klytämnestra singt Ernestine Schumann-Heink.
1949:
Mit der Übergabe des von der US-amerikanischen Militärregierung betriebenen Senders Radio München in deutsche Hände konstituiert sich der Bayerische Rundfunk.
1964:
Die ARD strahlt die erste Folge der Spieleshow Einer wird gewinnen (EWG) des Hessischen Rundfunks mit Hans-Joachim Kulenkampff aus. Produzent Martin Jente hat hier bereits seinen ersten Schlussauftritt als „Butler“.

(Quelle: Wikipedia)

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.