Wirtschaft

Jung von Matt, munich one, marqueur, bauma, Doka, Nüssli, …

Meldungen des Tages (07.05.2010) präsentiert vom BlachReport:

 

Jung von Matt erhält goldene Trophäe in Montreux

Am 22. April 2010 wurde in der Schweiz der „Golden Award of Montreux" verliehen. „Das größte Konzert der Welt", die Produktion von Jung von Matt erhielt die Goldmedaille in der Kategorie „Event/Kommunikation im Raum“. Das Hamburger Philharmonie-Konzert, das per Internet in der ganzen Welt zu verfolgen war, gewann darüber hinaus drei weitere Trophäen sowie eine Shortlist-Platzierung auf internationalem Parkett. Die Verwirklichung einer „Energieautonomen Republik Younicos“ für die Younicos AG schaffte es in Montreux in die Endrunde und erhielt ein „Finalist Certificate“.

Jung von Matt/relations setzte sich nicht nur im schweizerischen Montreux durch, sondern auch auf außereuropäischer Ebene. Insgesamt drei Trophäen sicherte sich die Agentur bei den in New York
verliehenen „International AME Awards“: Das Philharmonie-Konzept erhielt Gold und Silber in den Bereichen „Events Marketing“ und „Low Budget Event“ sowie Bronze in der Sparte „Entertainment Promotion“. Außerdem wurde das Konzert durch den ADC New York geehrt. In der Kategorie „Collateral Advertising“ war ein Platz auf der Shortlist fällig.

Info: www.jvm.com

 

munich one realisiert zwei Incentives für SAP

Im Auftrag von SAP realisierte munich one live communications zwei Incentive-Veranstaltungen für über 1.400 Teilnehmer aus weltweit 48 Ländern. Die Münchner Agentur zeichnete verantwortlich für die gesamte Organisation und Realisierung zweier verschiedener Premiumreisen, für die Regionen Asia-Pacific-Japan nach Phuket sowie Europe-Middle East-Africa nach Marrakesch. Der Auftrag umfasste die gesamte Maßnahmenkette von der Printmittelgestaltung, über die kompletten Flugarrangements inklusive Charterlogistik bis hin zu den dramaturgischen Abläufen der Gala-Abende. Die beiden jeweils viertägigen Reisen wurden von munich one innerhalb von elf Tagen in der ersten Märzhälfte realisiert.
Mit den Incentivereisen wurden die besten Mitarbeiter aus dem Bereich SAP Services des Anbieters von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen für ihre Sales- und Service-Leistungen honoriert. Zu den festen Programmpunkten der Veranstaltung gehörten ein Gala Dinner und eine Social Activity im Rahmen dessen SAP ihrer unternehmerischen Verantwortung für soziale Initiativen und Aktivitäten Rechnung getragen hat: So wurde in Phuket eine Schule durch bauliche Maßnahmen modernisiert und mit intelligenten IT-Netze ausgerüstet. In Marrakesch unterstützten SAP und die Reiseteilnehmer durch eine Spende und Geschenke an die Kinder die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum des ortsansässigen SOS-Kinderdorfes.

Die hohe Teilnehmeranzahl erforderte eine detailliert organisierte Logistik, um den erfolgreichen SAP-Mitarbeitern vier Tage voller Spannung und Programmvielfalt zu bieten. Dabei wurden jederzeit die unterschiedlichen Kulturkreise und Teilnehmerstrukturen berücksichtigt, zum Beispiel bei der Auswahl der Menüs und auch bei der eigens konzipierten Kinderbetreuung während der Abendveranstaltungen.

Info: www.munich-one.com

 

marqueur zeigt Gesundheitswirtschaft die Zukunft

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) lässt Veranstaltungen aller Formate durch die Berliner Eventagentur marqueur realisieren. Höhepunkt im April war der Zukunftskongress Gesundheitswirtschaft am 29.04.2010 im Berliner ewerk mit Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Unter dem Titel „We have the Champions“ fokussieren BMG und Kanzleramt beim Zukunftskongress Gesundheitswesen die führende Position deutscher Unternehmen in der weltweiten Gesundheitswirtschaft sowie das Zukunftspotential des Gesundheitssektors. marqueur zeichnet für Konzeption, Organisation und Durchführung der Tagung verantwortlich. Bereits Ende März auf der Altenpflegemesse in Hannover betreute marqueur den Messestand des BMG sowie die Ausstellung „Ein neuer Blick auf die Pflege“. Zudem begleitete die Berliner Agentur die Eröffnung der Fachmesse „Altenpflege 2010“ durch Gesundheitsminister Rösler am 22. März 2010. Für Mai plant marqueur den Auftritt des BMG beim Hauptstadtkongress Medizin im ICC Berlin. Hier wird sich das Ministerium mit einem inhaltlichen Schwerpunkt im Bereich Pflege präsentieren.

Info: www.marqueur.de

 

Ritz-Carlton Berlin zeigt Gesicht

„We are" lautet das Motto der aktuellen Fotokampagne des The Ritz-Carlton, Berlin. Das Grandhotel am Potsdamer Platz stellt darin die Menschen, die täglich im Haus arbeiten, in den Vordergrund. Teams oder Einzelpersonen werden humorvoll mit wenigen Requisiten und einem Schmunzeln in Szene gesetzt. Die Motive finden sich ab sofort auf Aufstellern, Menü- oder Schlüsselkarten und selbst auf kleinen Schokoladenverpackungen.

Über 65 Mitarbeiter des Hauses wurden von Fotograf Andree Kaiser jeweils unterschiedlich, aber in der gleichen Bildsprache aufgenommen und ziehen sich jetzt als Botschafter ihrer Arbeitsbereiche und Abteilungen auf den verschiedensten Marketingmaterialien durchs Hotel.

Info: www.ritzcarlton.de

 

Rome Cavalieri präsentiert neuen Ballsaal

Für acht Millionen Euro wurde der Ballsaal des Rome Cavalieri, das zur Waldorf Astoria Collection zählt, komplett renoviert. Mit neuem Parkett, italienischem Design und diversen Möglichkeiten der Raum-Inszenierung bietet der „Salone dei Cavalieri“ den Rahmen für Events auf 1.600 flexibel wandelbaren Quadratmetern. Gobelins des belgischen Meisters Leyniers wurden in die Wandgestaltung integriert, die durch ihre Materialien gleichzeitig vielfältige Effekte, Lichtinszenierungen und Softedge-Projektionen möglich macht. Mobile, schalldämpfende Wände erlauben die unterschiedlichste Gestaltungen des säulenfreien Ballsaals, der maximal 2.100 Gästen Platz bietet und über eine moderne multimediale Ausstattung verfügt.

Info: www.romecavalieri.com

 

Westin Grand München mit neuer Lounge

Zum einjährigen Geburtstag hat das Westin Grand München Arabellapark eine neue Westin Executive Club Lounge im 23. Stock bekommen.

In der 265 Quadratmeter großen Westin Executive Club Lounge können Gäste der Executive Club Zimmer und der neuen Sky Suite arbeiten und entspannen. Die zweigeschossige Lounge liegt im 23. Stock des Westin Grand, ist über einen separaten Aufzug erreichbar und bietet Sitzplätze für bis zu 70 Personen. Die 27 Meter lange Panorama-Glasfront überblickt die bayerische Landeshauptstadt. Die Lounge ist jeden Tag von 6.30 bis 22.00 Uhr geöffnet. Die zwei Etagen der Lounge sind mit einer Steintreppe verbunden und beide Etagen bieten die Gelegenheit, bei Snacks, Getränken und einer Auswahl internationaler Tageszeitungen sowie verschiedener Magazine zu entspannen. Zudem gibt es mehrere große Flatscreen-Fernseher, eine Bose-Soundanlage und ein ausgeklügeltes Beleuchtungskonzept.

Info: www.westin.com

 

Neue Projektleiterin für Agritechnica

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat Freya von Rhade (26) zur neuen Projektleiterin für die Agritechnica ernannt. Bislang hatte Dr. Jochen Köckler, Geschäftsführer des DLG-Fachbereichs Ausstellungen, die Projektleitung für die Agritechnica kommissarisch inne. Von Rhade ist seit 2008 für die DLG tätig, zuvor war sie bei der Leipziger Messe. Die Diplom-Betriebswirtin mit dem Schwerpunkt Messemanagement verantwortete in den letzten eineinhalb Jahren die Ausstellerakquisition und die Standvermietung im Projekt Agritechnica.

Info: www.agritechnica.com

 

Doka mit Raumtechnik auf der bauma 2010

Mit seinem Auftritt im Freigelände-Nord der Messe München schuf die Doka GmbH einen der markantesten Blickfänge auf der bauma. Rund 2.500 Quadratmeter Grundfläche, 18 Meter Bauhöhe, eine stützenfreie Dachkonstruktion mit einer Spannweite von 43 Metern und eine Glasfassade im Eingangsbereich, machten den komplett in gelb gehaltenen „Brand-Cube“ zum weithin sichtbaren Landmark. Die bauliche Umsetzung des Projekts lag in der Hand von Raumtechnik Messebau & Event Services.

Auf der untersten Ebene erhielten die Besucher einen Einblick in die Doka-Produktwelt. In den Themenwelten, zoniert nach den unterschiedlichen Anwendungsgebieten „Mobility“, „Facility“, „Business“ und „Living“, wurden alle Exponate in Originalgröße gezeigt. Sogar ein mehrstöckiges Betonbauwerk konnte hier vom Fachpublikum bestaunt werden. Während „Mobility“ dem Besucher alle Schalungslösungen für Infrastrukturbauten wie Brücken und Tunnels vor Augen führte, drehte sich bei „Facility“ alles um das Schalen von Industriegebäuden und Kraftwerksanlagen. Die Welt des Hochbaus machte Doka mit den Themenwelten „Business“ sowie „Living“ erlebbar.

Auf einer Höhe von rund vier Metern betrat man über den sogenannten „Skywalk“ die nächste Ebene der Ausstellung. Entlang des Skywalks präsentierte Doka ihre auf die unterschiedlichen Phasen des Bauablaufs abgestimmten Dienstleistungen. Auf der höchsten Ebene wartete dann die Kommunikationsplattform für den Austausch mit Kunden und Geschäftspartnern.

Zusätzlich rundeten Details das Spektrum des Markenauftritts ab. So gab es unter anderem einen speziell für die Veranstaltung konzipierten Shop-in-Shop-Bereich, in dem das Komponentensortiment ausführlich vorgestellt und bestellt werden konnte.

Info: www.raumtechnik.com

 

Nüssli feiert 20-jähriges Bestehen in Deutschland

Nüssli Deutschland feierte am 30. April sein 20-jähriges Bestehen in Deutschland und das zehnjährige Jubiläum der Niederlassung in Berlin. Die Veranstaltung fand im Kuppelbau im Gasometer in Berlin-Schöneberg statt. Die Kuppel im Gasometer wurde im Sommer 2009 von den Monteuren von Nüssli errichtet und ist seitdem eine beliebte Eventlocation in Berlin.

Zu dem Jubiläumsevent waren Geschäftspartner, Medien und Mitarbeiter geladen. Die loungige Ausstattung der Location lud zum entspannten Verweilen ein, Live-Musik sorgte während des ersten Teils des Abends für entsprechende Partystimmung auf der Tanzfläche. Durch den Abend führte die von den Fernsehsendern Pro7 und MTV bekannte Moderatorin Hadnet Tesfai. Zwischenzeitlich fand sich Tesfai mit Nüssli Deutschland-Geschäfsführer Bernd Helmstadt weit über dem Kuppelbau wider, um von dort aus die Gäste zu überraschen. Ein weiterer Höhepunkt des Programms: eine Tanzperformance in mehreren Metern Höhe, einzig mit der Hilfe von zwei langen Stoffbahnen.

Bis zur globalen Präsenz von heute war es für Nüssli ein langer Weg, der im Jahr 1941 im kleinen Schweizer Ort Hüttwilen als Zimmereibetrieb seinen Anfang genommen hat. Den allgegenwärtigen Pioniergeist der Wendezeit im Jahr 1989 nutzte das Unternehmen für den ersten Schritt zur Internationalisierung und gründete die Niederlassung Deutschland. Nüssli Deutschland begann im Frühjahr 1990 mit dem operativen Geschäft. Das allererste Projekt war der Ökumenische Kirchentag in Berlin.

Aus den anfänglichen vier Mitarbeitern ist inzwischen eine Belegschaft von 70 Personen geworden, aus dem einen Standorte bei Nürnberg sind zwei weitere Niederlassungen gewachsen, darunter die Präsenz in Ludwigsfelde bei Berlin, die dieses Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert. Nüssli Deutschland realisiert inzwischen Bauprojekte für Events, Messen und Ausstellungen in Deutschland und weltweit. „Wir möchten weiterhin konsequent den Weg verfolgen, den wir eingeschlagen haben. Das heißt, als verlässlicher Partner für Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter da zu sein“, blickt Bernd Helmstadt, Geschäftsführer Nüssli (Deutschland) GmbH in die Zukunft.

Info: www.nussli.com

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.