Themenserien

Kennen – Können – Machen

.. von Gertrud Hansel, Coach und Geschäftsführerin der “Schule für Unternehmer“.

 

Ich weiß, dass es immer wieder wichtig ist, die Komfortzone zu verlassen. Letztens habe ich diesen Satz wieder einmal in einer Zeitschrift gelesen. Er ist mir nicht fremd. Ich kenne ihn. Aber kann ich es auch – meine Komfortzone verlassen? Und mache ich es auch?

 

Aus eigener Erfahrung weiß ich wie schwierig es oft ist interessante Methoden wirklich anzuwenden. Da ist wenig Zeit im Alltag, da ruft die nächste „Wichtige“ Aufgabe, da gibt es vorher noch genügend anderes zu tun.

 

Ich hatte die Gelegenheit. Letzten Sonntag. Wunderbares Wetter – ein Anruf. Willst du mit zum Segelfliegen? Jetzt muss man wissen, dass ich jemand bin mit großer Höhenangst. Vermutlich bin ich auch die Einzige, die sich eine Leiter kauft und obwohl diese teuer und von guter Qualität ist, bricht ausgerechnet bei mir beim ersten Hinaufsteigen eine Sprosse. Also wieder ein Beweis dafür, dass es wirklich sicher nur am Boden ist… Jedenfalls hab ich einen Rückruf zugesagt. Das war der erste Erfolg.

 

Nicht gleich ein „NEIN“, sondern kurz mal Zeit bedungen um darüber nach zu denken. Dabei ist mir aufgefallen wie eingeschränkt doch meine Möglichkeiten manchmal sind. Eine Bergtour – geht nicht, da könnte ein schwieriges Stück kommen. Oktoberfest, geht nicht ohne mich beim Riesenradfahren auszuklinken. Im Büro eine Hängepflanze anbringen, geht nicht ohne auf eine Leiter zu steigen.

Eingeschränkte Möglichkeiten also.

 

In meiner Komfortzone zu bleiben hätte geheißen das Angebot dankend abzulehnen. Obwohl ich die Methode kenne. Kann ich aus meiner Komfortzone heraustreten? Dazu musste ich kurz nachdenken darüber, welche neuen Möglichkeit mir zur Verfügung stehen würden. Und mache ich es auch?

 

Ja ich habe es gemacht. Das Starten und Hinaufdrehen war eine echte Herausforderung. Aber dann – völlig neu – es war möglich oben zu entspannen und dieses unglaubliche Gefühl von Fliegen ohne Motor zu genießen. Völliger Perspektivenwechsel – so sieht also unser Büro von oben aus. Eine völlig neue Sicht auf Augsburg war möglich. Eine völlig neue Erfahrung. Mit dem richtigen Flieger und einem sicheren Flugzeug kann es sogar zeitweise Spaß machen und am Ende ein wunderbares Erlebnis für das ich bestimmt noch lange dankbar bin.

 

Und jetzt wie jede Woche die Frage: Was haben Sie davon, diese Kolumne zu lesen? Wie können Sie etwas für sich und Ihr Unternehmen nutzen?

 

Hier also, auch wie jede Woche, ein Vorschlag:

 

Kennen Sie die Methode der Wunschkundenliste?

Können Sie die Methode der Wunschkundenliste?

Machen/Nutzen Sie die Methode der Wunschkundenliste?

 

Nutzen Sie den Perspektivenwechsel für sich. Schauen Sie, was haben Sie und für wen könnte dieses Angebot wirklich interessant sein? Wen möchten Sie in drei Monaten, sechs Monaten oder einem Jahr zu Ihren Kunden zählen. Erstellen Sie eine Liste mit genau diesen Unternehmen und Menschen. Und arbeiten Sie damit. Überlegen Sie, aus der Perspektive des Kunden, warum wäre ein gemeinsames Geschäft für beide nutzenbringend. Welches Argument benötigt dieser Mensch um zu Ihrem Angebot JA zu sagen? Hören Sie auf diese Methode zu kennen – machen Sie es! Völlig neue Erfahrungen werden möglich sein.

 

Viel Spaß beim Fliegen in eine vielleicht neue Welt – die Welt des Tuns

 

Eine schöne Woche wünscht Ihnen

Gertrud Hansel

 

 

 

——————————————————————————–

 

Zur Autorin: Gertrud Hansel, Schule für Unternehmer

 

Gertrud Hansel, Betriebswirtin (VWA) und NLP-Master (DVNLP), begleitet seit 1993 Unternehmen in Phasen der Gründung-, Wachstum-, Sicherung und Neuausrichtung und versteht unter dem inflationär verwendeten Begriff „Coaching“ die zielorientierte, individuelle Beratung und Begleitung von Unternehmern, die wichtige Ziele realisieren und schwierige Probleme – geschäftlich wie privat – lösen wollen. Dabei spielt die persönliche Strategie die entscheidende Rolle.

 

In ihrem Coaching können Denkbarrieren durchbrochen, persönliche Hindernisse erkannt und wirksames Handeln ausgelöst werden. Ein solcher Dialog ist durch nichts zu ersetzen. Die Fähigkeit, unsichtbare Zusammenhänge sichtbar zu machen, der eigenen Intuition zu vertrauen sowie neue Lösungsmöglichkeiten zu finden, die zuvor nicht vorstellbar waren, sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren der Coachingkompetenz von Gertrud Hansel.

 

“Hinter jedem erfolgreichen Unternehmen steht ein erfolgreicher Mensch!” Dieser Leitsatz steht vor allen Aktivitäten der „Schule für Unternehmer“. Hier erhalten Sie Coachings, Trainings und Workshops zu relevanten Themen aus dem Unternehmeralltag. Spezialisiert auf die Themen Marketing und Kommunikation, um den Unternehmenserfolg von KMU-Betrieben nachhaltig zu sichern und zu verbessern.

 

 


 

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.