Regionales

Kosten-Nutzen-Rechnung der 2. Stammstrecke in München

Die Kosten-Nutzen-Rechnung für die zweite Stammstrecke, den U- und S-Bahntunnel zwischen Hauptbahnhof und Orleonsplatz, hat sich aufgrund des veränderten Planungshorizonts verbessert. Grund ist das Scheitern Münchens bei der Olympiabewerbung 2018, wodurch die Kosten zur Beschleunigung des Bauablaufs wegfallen. Mit einem nun auf 2025 erweiterten Prognosehorizont hat sich der Kosten-Nutzen-Faktor für die planmäßig ab 2019 in Betrieb gehende zweite Stammstrecke von 1,15 auf 1,23 verbessert. Die Baukosten werden auf 2,2 Milliarden Euro taxiert, wovon 200 Millionen Euro auf mögliche Risiken entfallen. (Der Kurzbericht zur Nutzen-Kosten-Untersuchung für die zweite Stammstrecke ist online verfügbar.)
(mb)

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.