Energie & Umwelt

Kyoto-Nachfolgeabkommen erst ab 2014/2015

Ende 2012 läuft das Klimaschutzprotokoll von Kyoto aus, der bisher einzige verbindliche internationale Klimavertrag. Auf ein Nachfolgeabkommen konnten sich die Staaten bislang noch nicht einigen. Das Kyoto-Protokoll regelt die Absenkung der CO2-Emissionen von 40 Industrienationen zwischen seinem Inkrafttreten im Jahr 2008 und seinem Auslaufen 2012. Die Vereinbarung sieht vor, den jährlichen Treibhausgas-Ausstoß der Industrieländer innerhalb dieser ersten Verpflichtungsperiode (2008–2012) um durchschnittlich 5,2 Prozent gegenüber dem Stand von 1990 zu reduzieren. Die UNO geht nun davon aus, dass sich die Verhandlungen weiter hinziehen werden, so dass ein Nachfolgeabkommen erst 2014 oder 2015 zustande kommen dürfte. Dies gelte auch für den Fall, dass sich die Staatengemeinschaft tatsächlich noch im laufenden Jahr einigen kann, da das anschließende Ratifizierungsverfahren in den einzelnen Ländern einen entsprechend langen Zeitraum benötige. Seit Montag, den 06. Juni findet in Bonn eine zweiwöchige Zwischenkonferenz mit 3.500 Delegierten aus 190 Ländern statt, die unter anderem den Weltklimagipfel von Cancun vom Dezember 2010 fortsetzen, als auch den Weltklimagipfel von Durban Anfang Dezember 2011 vorbereiten soll.

 

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.