Energie & Umwelt

Landwirtschaftliche Rentenbank fördert Investitionen in Bürger- und Bauernwindparks – “Energie vom Land”

Seit Mitte März 2012 läuft das Programm „Energie vom Land“ der Landwirtschaftlichen Rentenbank (LR). Damit werden Investitionen in Bürger- und Bauernwindparks gefördert. Anrecht auf die Förderung haben Unternehmen der Erneuerbaren Energien, die mehrheitlich Bürgern, lokalen Unternehmern und Grundstücksbesitzern am Standort der Erzeugung gehören. Die Förderung erfolgt dabei zu Basis-Konditionen. Die Landwirtschaft und die ländliche Entwicklung werden dabei bevorzugt unterstützt: Werden die Anteile an den Energieanlagen überwiegend von Unternehmern der Agrar- und Ernährungswirtschaft gehalten, gelten die günstigeren Top-Zinsen.

Gefördert werden: 

  • Investitionen zur energetischen Verwertung nachwachsender Rohstoffe und anderer organischer Verbindungen

  • Investitionen von Unternehmern der Agrar- und Ernährungswirtschaft einschließlich Landwirten in Fotovoltaik-, Wind- und Wasserkraftanlagen sowie

  • Investitionen von Windenergieunternehmen, deren Gesellschaftsanteile mehrheitlich von Bürgern, Unternehmern und Grundstückseigentümern vor Ort gehalten werden („Bürger- und Bauernwindparks“).

Die Förderung wird als zinsgünstiges Darlehen mit bis zu 100% der förderfähigen Investitionskosten gewährt und soll je Kreditnehmer und Jahr 10 Millionen Euro nicht übersteigen (ab 1% nominaler Jahreszins / siehe pdf). Entsprechende Anträge sind vor Beginn des Vorhabens über die vom Antragsteller gewählte Hausbank an die Landwirtschaftliche Rentenbank (LR) zu richten.  

(mb)

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.