Allgemein

Fachkräftesicherung – Arbeitnehmer 50 plus: Interview mit Maria Klingelstein

„Meet & Greet on the Green“ stellt zugleich den Startschuss zur fünfteiligen Eventreihe „Erfolgreiche Personalarbeit 2.0’13 – Trends & Tipps für den Mittelstand“ dar, ins Leben vom BBZ Augsburg & Schwaben zusammen mit AGITANO, Wirtschaftsforum Mittelstand. Welche Idee war Anlass zum Start der Reihe? Beziehungsweise: Was ist das Hauptziel von „Erfolgreiche Personalarbeit 2.0’13“?

Am 18. Juni lädt BBZ Augsburg & Schwaben zusammen mit AGITANO zu "Meet & Greet on the Green" (Bild: AGITANO)
“Meet & Greet on the Green” ist der Startschuss zur Eventreihe “Erfolgreiche Personalarbeit 2.0’13″. Thema wird Fachkräftesicherung durch Beschäftigung von Arbeitnehmer 50 plus sein (Bild: AGITANO).

Genau die Gestaltung einer erfolgreichen Personalarbeit gerät unter dem Eindruck wachsender Probleme bei der Fachkräftesicherung, Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterbindung zur brennenden Aufgabenstellung für mittelständische Unternehmen. Hier galt es, schon möglichst frühzeitig Signale und Impulse zu setzen und eine entsprechende Plattform zu entwickeln.

Hauptziel wird sein, die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit der mittelständischen Unternehmen in der Region zu stärken, und dies eben unter der Prämisse der Facheventreihe, nämlich durch erfolgreiche Personalarbeit den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen wirksam zu begegnen.

Welche weiteren Themen werden im Rahmen der fünfteiligen Eventreihe „Erfolgreiche Personalarbeit 2.0’13“ behandelt?

Die weiteren Themen der Programmreihe lauten: Arbeitsplatz der Zukunft – Veränderung der Arbeitswelt durch neue Technologien, Familie und Beruf – Wege zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Wert der Investitionen in Mitarbeiter – dem Fachkräftemangel mit beruflicher Weiterbildung begegnen und wie man den Wettbewerb um Top-Personal gewinnen kann, also neue Wege in der Mitarbeiterrekrutierung und Talentmanagement.

Frau Klingelstein, Sie selbst leiten ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen der Bildungsbranche. Aufgrund Ihrer Erfahrung: Wie sollte eine erfolgreiche bzw. zeitgemäße Personalarbeit im Jahr 2013 aussehen? Wo sehen Sie hier die wichtigsten Stellschrauben?

Eine erfolgreiche Personalarbeit im Jahr 2013 bedarf einer Personalführung auf Basis der Unternehmensphilosophie – durch flache Hierarchie, Teamarbeit, Mitarbeiterzufriedenheit, Kommunikation/ Informationsfluss: Unter anderem durch Newsletter der Geschäftsführung und regelmäßige Teamsitzungen. Die Arbeitsplatzsicherheit gilt ebenfalls als bedeutender Aspekt hinsichtlich der Unternehmensziele. Als Basis für den Erfolg nehmen Investitionen in das wichtigste Kapital des Unternehmens – die Mitarbeiter, einen zentralen Stellenwert ein.

Lesen Sie weiter auf Seite 3

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.