Themenserien

Motivationsloch? Nichts wie raus da!

… aus der zweiwöchentlichen Kolumne "Anders denken" von und mit Nicola Fritze.

Wir alle kennen Motivationslöcher. Das sind Phasen, in denen wir manche Aufgaben andauernd vor uns herschieben, anstatt sie einfach zu erledigen. Schrecklich. So fühlen sich einfache Alltagsdinge auf einmal an wie riesige Herausforderungen. Wir verwenden viel Energie darauf, uns vor ihnen zu drücken. Aber mit jedem Tag, den wir sie weiter aufschieben, wächst die gefühlte Größe der Aufgabe. Das kann im Büro sein oder Zuhause.

Motivationslöcher lauern überall. Das ist aber kein Grund, vor ihnen Angst zu haben. Denn es gibt einfache Wege, schnell wieder aus diesen Löchern herauszukommen. Einer der wirksamsten Tricks ist folgender: Packen Sie den Stier einfach bei den Hörnern! Sie definieren für sich, welche Aufgaben Ihnen am allerschlimmsten erscheint. Ihnen graust es schon! Und jetzt nichts wie los! Sie drücken sich einfach nicht mehr davor, diese grauenhaften Dinge zu erledigen, nein! Sie begegnen ihnen innerlich mit Kampfgeschrei!

„Was soll das denn?“, mögen Sie sich jetzt denken. Das kann ich Ihnen sagen. Herumdrückerei und Aufschieberitis kosten Energie und Motivationskraft, die Sie im Alltag sehr gut gebrauchen können. Jeder Tag, den Sie mit Aufschieberei verbringen, kostet Schaffenskraft, Lebensfreude und Selbstwertgefühl. Denn Sie verschwenden unheimlich viel innere Kraft darauf, etwas NICHT zu tun und darüber nachzudenken, WIE schlimm und unangenehm etwas ist. Wie soll da positive Stimmung aufkommen?!

Warum also nicht sofort loslegen? Am besten gleich morgens. Dann sind Sie noch frisch, haben den Tag vor sich und beginnen mit dem Wissen, das Schlimmste bald hinter sich zu haben. Dadurch können Sie sich auf den Rest des Tages umso mehr freuen – und die nach der schlimmen Aufgabe anfallenden Tätigkeiten so richtig wertschätzen.

Machen Sie es zum Beispiel so: Bevor Sie abends aufhören zu arbeiten, fertigen Sie sich eine kleine Liste an, in der Sie vermerken, worauf Sie am nächsten Tag so gar keine Lust haben. Diese Liste lassen Sie auf Ihrem Schreibtisch liegen und verabschieden sich in den Feierabend. Am nächsten Morgen kommen Sie an Ihren Arbeitsplatz zurück und beginnen direkt mit den Aufgaben, die Sie auf der Liste festgehalten haben. Das Schlimmste zuerst! Und dann das weniger Schlimme. Und dann noch die dritte, am wenigsten schlimme Aufgabe. Und dann beginnt der Alltag mit all den Aufgaben, mit denen Sie keine Probleme haben.

 

Sie werden sehen: Sobald Sie sich einmal den Schub gegeben haben, mit dem Nervigen und Unangenehmen zu beginnen, fällt alle darauf folgende Arbeit so richtig leicht. Sie sind beschwingt und gut drauf, weil Sie den größten Mist schon abgeräumt haben. Und wenn nachmittags dann wieder Dinge reinkommen, auf die Sie so gar keine Lust haben, packen Sie die einfach auf die Liste für den nächsten Morgen. So kann sogar das, was am wenigsten Spaß macht, zur machbaren Gewohnheit werden.

Sie werden sehen: Plötzlich sind die Dinge, die zuvor wie riesige Hindernisse ausgesehen haben, überschaubare und schnell machbare Punkte im Alltag. Ihr Umfeld wird darüber staunen, wie leichtfüßig Sie mit unangenehmen Aufgaben klarkommen. Und Sie haben eine Menge Energie für die Dinge, die Sie richtig gerne tun. 

Ihre Nicola Fritze

 

Übrigens: Nicola Fritzes Buch „Raus aus der Grübelfalle!“ schaffte es unter die Top 20 der Amazon-Rangliste der Ratgeber zum Thema Lebensführung. Nun ist „Raus aus der Grübelfalle“ endlich auch als Audiobook im Verlag „Steinbach Sprechende Bücher“ erschienen! Hören Sie doch mal in den Fritze-Blitz Podcast Nr. 121 rein, da gibt es eine Hörprobe.

Ein Bonbon exklusiv für AGITANO-Leser: Bestellen Sie Nicola Fritzes Doppel-CD „Raus aus der Grübelfalle! Wie Sie Ihre Denkgewohnheiten ändern und Ihre Persönlichkeit gezielt weiter entwickeln.“ im Fritze-Shop und erhalten Sie ein Exemplar des gleichnamigen Buches dazu geschenkt! Das Buch ist noch umfangreicher als das Hörbuch, daher finden Sie dort noch mehr Impulse für Ihre inneren Dialoge. Und Achtung: Das Gratis-Buch-Kontingent ist auf 20 Stück begrenzt.

 

Zur Autorin:

Nicola Fritze ist Deutschlands Motivationsfrau. Mit ihrem Motto "Anders denken – anders handeln" begeistert die Trainerin und Rednerin jährlich tausende von Menschen.

Ihre zwei Podcasts "Das Abenteuer Motivation" und "Der Fritze-Blitz" zählen zu den erfolgreichsten Podcasts zum Thema Motivation und Persönlichkeitsbildung. Ihre Hörsendungen erreichen mehr als 30000 Hörerinnen und Hörer.

Anfang 2011 erschien ihr neues Buch "Raus aus der Grübelfalle Wie Sie Ihre Denkgewohnheiten ändern und Ihre Persönlichkeit gezielt weiter entwickeln". Hierin zeigt Nicola Fritze augenzwinkernd auf, wie wir mit Hilfe des Konzepts der inneren Stimmen handeln, statt immer nur zu grübeln.

Mehr über die Motivationsfrau erfahren Sie in ihrem AGITANO-Expertenprofil und unter www.nicolafritze.de.

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.