Wirtschaft

Müller Milch ab jetzt unter Nordsee-Kommando

Heiner Kamps, Vorsitzender der Geschäftsführung von HK Food (unter anderem Fast-Food-Kette Nordsee), wird zugleich auch neuer Chef des Molkereiriesen Theo Müller (Müller Milch, Weihenstephan). Das Molkereiunternehmen ist seit 2010 Mehrheitsgesellschafter bei HK Food. Kamps will mit beiden Firmen auf Expansionskurs bleiben, der umstrittene Firmenpatriarch Theo Müller (71) zieht sich in den Beirat zurück und positioniert die zweite Generation an Müllers in der Müller-Geschäftsführung, die Söhne Stefan und Theo (junior). Der Müller-Konzern ist mit zuletzt rund 2,2 Milliarden Euro Umsatz die größte Privatmolkerei Deutschlands. Zusammen mit HK erwirtschaften die insgesamt 14.000 Mitarbeiter einen Umsatz von 3,3 Milliarden Euro. Theo Müller ist 2005 wegen angeblichen Subventionsmissbrauchs in die Kritik geraten: Er habe sein Imperium mit staatlichen und EU-Beihilfen (insgesamt 70 Millionen Euro) aufgebaut, um dann Arbeitsplätze zu vernichten und sein Vermögen zudem auch noch über die Grenze zu schaffen. Theo Müller ist in die Schweiz gezogen, um seinen mit Steuergeldern geförderten Reichtum vor der Erbschaftssteuer zu schützen. Theo Müller soll zudem Gerüchten zufolge die rechtsextremistische NPD mit Spendengeldern unterstützt haben, außerdem steht das Unternehmen wegen der Verwendung von gentechnologisch verändertem Futter für die Kühe im Kreuzfeuer der Kritik.

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.