Wirtschaft

München bleibt Deutschlands attraktivster Immobilienstandort

Der jährlich erscheinende „Deka Immobilien Monitor 2012“ der DekaBank und des Magazins Immobilienmanager listet auch dieses Jahr erneut München als den attraktivsten Immobilienstandort in Deutschland, vor Frankfurt a.M. und Hamburg. Es folgen Düsseldorf
Bonn, Karlsruhe, Köln, Mainz, Münster und Nürnberg. Die Hauptstadt Berlin landet auf dem 13. Platz. Die letzten Plätze belegten Krefeld (30.), Saarbrücken (31.) und Schwerin (32.).

Keine andere Stadt kann München in puncto Lebensqualität das Wasser reichen“, lautet das Urteil der Experten der DekaBank. Der zweitplatzierte, Frankfurt, sei allerdings „die Stadt mit der besten Infrastruktur und einem starken Arbeitsmarkt“, leide jedoch unter einer einseitigen Ausrichtung auf den Finanzsektor und einer hohen Kriminalitätsrate. Für das Ranking wurden sechs Kriterien gewichtet: Arbeitsmarkt, Wohlstand, Demografie, Zentralität (Erreichbarkeit, Flughafenentfernung, ICE-Verbindungen), Lebensqualität (u.a. kulturelle Einrichtungen, Kriminalität) und Stabilität (u.a. Schwankungen auf dem Arbeitsmarkt).

Auch in dem aktuellen weltweiten Ranking der Lebensqualität in Metropolen wurde München von der Beratungsgesellschaft Mercerals als die beste deutsche Stadt gewertet. München rangiert hinter Wien, Zürich und Auckland und vor Düsseldorf weltweit auf Rang 4.

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.