Wirtschaft

Neuer Apple-Chef Tim Cook hat 2011 knapp 378 Mio. Dollar kassiert

Laut den Unterlagen für die anstehende Apple-Hauptversammlung hat der neue Apple-Chef Tim Cook im Jahr 2011 ein Einkommen von 378 Millinen Dollar erhalten. Der Nachfolger von Steve Jobs hat dabei zum Amtsantritt im August 2011 ein riesiges Aktiengeschenk in Form einer Option auf eine Millionen Aktien erhalten, nach gegenwärtigem Kurs rund 376,2 Millionen Dollar wert. Hinzu kam noch sein Jahresgehalt von 900.000 Dollar sowie eine Prämie von 900.000 Dollar. Die Aktienoptionen kann Cook jedoch erst zur Hälfte 2016 sowie dann 2021 nutzen. Die Höhe und die Konditionen der Aktienoptionen werden interpretiert, dass Cook zu einem langfristigen Bleiben bei Apple bewegt werden soll. Cook ist bereits seit 13 Jahren bei dem Unternehmen.

Cooks Vorgänger und Unternehmens-Mitgründer Jobs hatte für ein Gehalt von einem Dollar pro Jahr gearbeitet, allerdings über die Zeit als Ausgleich dafür 5,5 Millionen Apple-Aktien angesammelt. Apple hat allein im zweiten Quartal 2011 rund 7,3 Milliarden Dollar verdient und im September 2011 sogar kurzzeitig den Ölriesen Exxon Mobil als wertvollstes Unternehmen der Welt abgelöst – und war damit wertvoller, als die fünf größten deutschen Dax-Riesen Siemens, SAP, BASF, Daimler und Deutsche Telekom zusammen.
 

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.