Wirtschaft

NH Hoteles, Green Globe-Zertifikat, Kölner MediaPark, AXE, …

Meldungen des Tages (02.09.2010) präsentiert vom BlachReport

 

Zuwächse bei Veranstaltungen und Teilnehmerzahlen

Im ersten Halbjahr 2010 stieg die Zahl der Tagungen und Kongresse in Berlin um 4,7 Prozent auf 53.250. An diesen Veranstaltungen nahmen 4,2 Millionen Kongressbesucher teil. Das sind sechs Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das ist das Ergebnis der aktuellen Kongress-Statistik des Berlin Convention Office der Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM).

Die Teilnehmer von Tagungen und Kongressen verbrachten auch mehr Nächte in der deutschen Hauptstadt. 2,6 Millionen Übernachtungen wurden im ersten Halbjahr 2010 gezählt, ein Anstieg von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die durchschnittliche Tagungsdauer erhöhte sich auf 1,9 Tage (1. Hj. 2009: 1,7 Tage).

„Berlin gehört zu den fünf führenden Kongressdestinationen weltweit“, sagt Burkhard Kieker, Geschäftsführer der Berlin Tourismus Marketing GmbH: „Damit haben wir uns auch in der ausklingenden Krise beweisen können. Um den Erfolg fortzusetzen sind jetzt schnelle Entscheidungen zur Zukunft des ICC Berlin notwendig.“

Im 1. Halbjahr 2010 war die Kongressmetropole Berlin besonders bei nationalen Veranstaltungsteilnehmern beliebt. Ihr Anteil stieg um zwei auf 83 Prozent. Am häufigsten wurden Veranstaltungen der Kommunikationsbranche (zwölf Prozent) und des Pharmabereiches (zehn Prozent) besucht.

Info: www.visitberlin.de

 

NH Hoteles mit Angeboten für Tagungen und Anreise

Unter dem Motto „Easy Meeting!“ macht die spanische Hotelgruppe Ihren Kunden ab sofort eine neues Angebot. Bereits ab 33 Euro pro Person ist das Tagungspackage Smart buchbar. Neben dem Veranstaltungsraum, der Standard-Tagungstechnik und einem Beamer beinhaltet das Arrangement auch freien Internetzugang für den Tagungsleiter, zwei EatingMeeting-Pausen (Fingerfood-Buffet mit Snacks, frischem Obst, Kaffee und Tee) sowie ein mediterraner Lunch als Buffet oder Drei-Gänge-Menü.

Die Tagungsvariante Comfort kann ab 45 Euro pro Person gebucht werden und beinhaltet zusätzlich unlimitierte Tagungsgetränke im Tagungsraum sowie ein alkoholfreies Getränk zum Lunch.

NH Hoteles misst seinem Umweltengagement eine wichtige Bedeutung bei. Durch den sparsamen Umgang mit Wasser und Energie und die Verwendung umweltfreundlicher Materialien können Kunden in den NH-Hotels auch nachhaltig tagen. So ist die Initiative der „Ecomeetings“ ein neues Veranstaltungsprodukt, das den respektvollen Umgang mit Energieressourcen und die Nutzung von Produkten mit einem geringen Umwelteinfluss sowie von Fair Trade-Produkten beinhaltet. Für Veranstalter, die ein „Ecomeeting“ buchen, gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, ein CO2-Kompensationszertifikat von Carbon Clear zu beantragen. Für einen zusätzlichen Beitrag von ein bis zwei Euro pro Tagungsteilnehmer unterstützt NH Hoteles damit ein Projekt in der kolumbianischen Provinz Antioquía, um dort die Umweltbelastung in einem Wasserwerk zu reduzieren. Die „Ecomeetings“ werden seit Ende 2009 in Hotels an internationalen Wirtschaftsstandorten wie beispielsweise Madrid, Barcelona, Mailand, Amsterdam, Berlin, Buenos Aires und Mexiko City angeboten und sollen bis Ende 2010 in allen Tagungshotels der NH Hoteles Gruppe weltweit verfügbar sein. Agenturen erhalten zehn Prozent Kommission auf alle getätigten Netto-Umsätze (Zimmer, Tagungspauschalen, F&B und Mieten für Veranstaltungsräume) bei NH Hoteles weltweit (ausgenommen auf No-Shows).

In Kooperation mit der Deutschen Bahn bietet NH Hoteles außerdem Sonderkonditionen für Bahnfahrten zu Tagungen und Meetings an. So kostet die Hin- und Rückfahrt innerhalb Deutschlands zu einer Veranstaltung, die in einem NH-Hotel stattfindet, ab 109 Euro pro Person in der 2. Klasse und ab 169 Euro pro Person in der 1. Klasse.

Info: www.nh-hotels.com

 

Halle Münsterland erhält Green Globe-Zertifikat

Als erstes Unternehmen in Münster hat das Messe und Congress Centrum Halle Münsterland am 1. September das Green Globe-Zertifikat erhalten und gehört damit zu den Vorreitern in Deutschland. Das Green Globe-Label wird nach einem strengen Zertifizierungsverfahren vergeben. „Erstmals werden in dem wichtigen Bereich der Konferenzen, Tagungen und Events überprüfbare und praxisrelevante Kriterien untersucht“, erklärte Dr. Peter Zimmer, akkreditierter Green Globe-Auditor. Dies interessiere nicht zuletzt die Kunden: „Weltweit steigt die Nachfrage nach grünen Meetings und Veranstaltungen“, betont er.

Wie hält es die Halle mit der Mülltrennung? Wird der CO2-Ausstoß für Geschäftsreisen ausgeglichen?

Stammt ein Teil der Energieversorgung aus erneuerbaren Quellen? Diese und weitere Fragen stehen im Vordergrund der Zertifizierung. Doch der umfassende Ansatz von Green Globe gehe über diese Fragen hinaus, unterstrich Dr. Ursula Paschke, Geschäftsführerin des Messe und Congress Centrums Halle Münsterland. Auch soziale Gedanken seien hier mit verankert. Beispielhaft lobte Dr. Zimmer die behindertengerechte Ausstattung des barrierefreien Veranstaltungszentrums. So erleichtern Induktionsschleifen es Hörbehinderten, Veranstaltungen in den großen Räumen des Congress Centrums zu verfolgen.

Zum Ansatz von Green Globe mit seinen 125 Kriterien gehören auch Fragen nach dem Umwelt-Engagement der Mitarbeiter am Arbeitsplatz. Pluspunkte gab es hier für die drei eigens geschulten Energieeffizienz-Manager, die ihre Kollegen für den sparsamen Umgang mit Ressourcen sensibilisieren. Auch mit dem städtischen Amt für Grünflächen und Umweltschutz wurden Schulungen organisiert.

Nicht erst seit Green Globe ist das Messe und Congress Centrum Halle Münsterland ein „grünes“ Veranstaltungszentrum. 2009 wurde eine besonders umweltfreundliche Klimaanlage in Betrieb genommen, die mit Löschwasser Konzertpublikum und Messebesucher kühlt. Und erst in diesem Jahr wurden 1.904 Glühlampen in der Großen Halle durch Energiesparleuchten ersetzt. Im Laufe ihrer Lebensdauer von zwei bis drei Jahren sparen diese modernen Leuchten 22.464 Kilogramm Kohlendioxid.

Info: www.halle-muensterland.de

 

Zwei Veranstaltungen mit facts+fiction im Kölner MediaPark

Der Kölner MediaPark wird an den kommenden beiden Samstagen für Fans der RTL-Showreihe „Deutschland sucht den Superstar“ und für Freunde italienischen Genießens zum „Eventgebiet“.

Wenn am 4. September der DSDS-Truck in Köln haltmacht wird das Casting von der „Open Air Casting Party Köln“ mit Live-Auftritten von Mehrzad Marashi, Vanessa Neigert, Menderes, Daniel Schuhmacher und Fady Maalouf begleitet. Die neue DSDS-Jury ist auch dabei. Durch das begleitende Bühnenprogramm wird Moderator Marco Schreyl führen.

Am 11. September bringt laden Barilla und facts+fiction dann in die Casa Barilla ein. Beim Koch-Duell um den Titel des Pasta-Meisters werden die Besucher herausgefordert, ihre Kochkunst unter Beweis zu stellen. Für Kinder gibt es unter anderem die Piccolini-Kochschule. Die Besucher erwarten Feinschmecker-Tipps von professionellen Köchen und natürlich kostenlose Pasta-Gerichte. Die Casa Barilla fand mit durchschnittlich 10.000 Besuchern bereits in München, Zürich und Bremen statt. Den Abschluss findet die Tour in Berlin.

Info: www.factsfiction.com

 

Start für das erste interaktive Online-Live-Quiz von AXE

Am 26. August startete die erste von vier Live-Shows, die jeweils donnerstags um 20 Uhr auf axe.de zum Mitspielen einladen. In vier Challenges werden die Kandidaten vom Moderator und den AXE Show Girls auf die Probe gestellt. Wer einen hellwachen Kopf beweist, hat eine Chance auf den Hauptgewinn. Für den Gewinner im Studio und den Gewinner am Rechner gibt es je zwei Around the World Tickets im Wert von 5.600 Euro plus 1.000 Euro Taschengeld.

Die AXE Mach Wach Show wird durch einen Tag On zum TV Spot, breit angelegte Bannerschaltungen und ein Homepage Takeover am Tag der Show beworben. Nach den Shows werden Best Of Filme auf dem AXE YouTube channel, auf Facebook und in den VZ-Netzwerken veröffentlicht.

Info: www.axe.de

 

15 Bewerber für die Kulturmarken-Awards 2010

Die Nominierten der Kulturmarken-Awards 2010 stehen fest. 105 Bewerbungen von Kulturanbietern, -projekten, Stadtmarketingunternehmen und Kulturinvestoren wurden eingereicht. Die 18-köpfige Expertenjury aus Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Medien wählte am 24. August je drei Nominierte in den fünf Kategorien „Kulturmarke“, „Trendmarke“, „Kulturmanager“, „Stadtmarke“ und „Kulturinvestor des Jahres“ aus. Der Wettbewerb zeichnet die erfolgreichsten Marketingstrategien von Kulturanbietern und Städten, die engagiertesten Kulturvermittler und kreativsten Investitionsformen in Kultur im deutschsprachigen Raum aus und findet bereits zum vierten Mal statt. Die Preisverleihung erfolgt am 28. Oktober 2010 auf der vierten Kulturmarken-Gala im TIPI am Kanzleramt. Die Preisverleihung ist der Höhepunkt des KulturInvest, dem größten Kongress zum Thema Kulturmanagement, Kulturmarketing und Kultursponsoring im deutschsprachigen Raum, der bereits zum zweiten Mal am 28. und 29. Oktober 2010 in Berlin stattfindet.

 

Für den Preis „Kulturmarke des Jahres“ nominierte die Jury folgende Projekte:

 

Bayerische Theaterakademie

Kronberg Academy e.V.

Ruhr.2010

 

In der Kategorie „Trendmarke des Jahres“ wurden nominiert:

 

HipHop Academy Hamburg

Kulturloge Berlin

Temporäre Kunsthalle Berlin

 

Als „Kulturmanager des Jahres“ hat die Jury nominiert:

 

Jürgen Bachmann, AUDI AG

Silke Fischer, Märchenland e.V.

Prof. Andreas Schulz, Gewandhaus zu Leipzig

 

Für die Auszeichnung „Stadtmarke des Jahres“ nominierte die Jury:

 

Erfurt Tourismus & Marketing GmbH

Hameln Marketing und Tourismus GmbH

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

 

In der Kategorie „Kulturinvestor des Jahres“ wurden nominiert:

 

Emmi Schweiz AG

Frieder Burda

Migros-Kulturprozent

 

Info: www.kulturinvest.de

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.
 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.