Kolumnen

Nr. 7: Bewege Deinen Hintern, sonst passiert nichts

Veränderung, Verantwortung, Motivation, Begeisterung, Tanja Köhler

Veränderungs-IMPULS Nr. 7 – powered by Tanja Köhler

„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen
und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
( Albert Einstein, Physiker, 1879 – 1955)

Ich will, dass es anders wird! Dass ich besser mit Mitarbeiter sprechen kann. Dass die Unstimmigkeiten im Büro endlich aufhören, oder … oder … oder …. Vielleicht klappt es ja! Wahrscheinlich aber nicht, … DENN: Wenn SIE nicht aktiv etwas tun oder – salopp gesagt: Ihren Hintern nicht bewegen – wird sich nichts ändern. Nehmen Sie endlich das Heft in die Hand. Ihr Auto fahren Sie doch auch selbst an den Zielort. Überlegen Sie, welches die ersten Schritte sind, die Sie einleiten müssen. Suchen Sie das Gespräch mit den anderen, die von der Veränderung betroffen sein werden. Seien Sie mutig!

 

Der nächste Veränderungs-IMPULS – Nr. 8 – zum Thema “Veränderung bedarf Arbeit” – von Tanja Köhler kommt am morgigen Donnerstag, 10. April 2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.