Berlin + Brandenburg

Online-Start des EU-Projekts Move on Green in Brandenburg

Die Brandenburger Internetpräsenz des EU-Projekts Move on Green (MOG), an dem sich das Verkehrsministerium beteiligt, ist online. Im interregionalen Erfahrungsaustausch sollen Konzepte und Ideen verglichen werden. Ziel ist die Entwicklung von Lösungen zur Sicherung einer nachhaltigen Mobilität in ländlichen Gebieten unter Berücksichtigung der Nutzung regenerativer Energien.

Workshops und Seminare zu nachhaltigen und energieeffizienten Verkehrsangeboten sollen dazu beitragen, über den Tellerrand zu schauen, von den europäischen Nachbarn zu lernen und die Übertragbarkeit guter Ansätze zu ermöglichen.

Das Projekt endet 2014 und verfügt über ein Gesamtbudget von 1,6 Millionen Euro. Es wird durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) und seine INTERREG-Initiative mitfinanziert. Neben Brandenburg für Deutschland sind mit Partnern aus Frankreich, Griechenland, Litauen, Österreich, Polen, Schottland, Slowenien, Spanien und Ungarn neun weitere Mitgliedstaaten unter der Federführung der spanischen Provinz Teruel beteiligt.

Herausforderung demografischer Wandel

Für Brandenburg liegt der Schwerpunkt der Projektteilnahme in der Entwicklung, Verbesserung und im Austausch einer Mobilitätsstrategie vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, der gerade ländliche Regionen vor besondere Herausforderungen stellt. Hierzu zählen beispielsweise der Bereich Mobilitätsmanagement, das Projekt KombiBus sowie nutzerorientierte Lösungen im Rahmen von JugendMobil oder das Seniorenprojekt „Aktiv und Mobil”.

Mehr dazu im Netz:

Link: www.mil.brandenburg.de – Navigation: Verkehr – Projekte im Bereich Verkehr – Move on Green

Direktlink zur Webseite: www.mil.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.301119.de

Quelle: Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft Brandenburg

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.