Regionales

Schleswig Holstein: Kernkraftwerk Brokdorf bleibt auch über Ostern abgeschaltet

Nach der Entdeckung gebrochener Niederhaltefedern an Brennelementen im Lagerbecken bleibt das Kernkraftwerk Brokdorf auch über Ostern abgeschaltet. Darauf haben sich heute (4. April) die Betreibergesellschaft und die schleswig-holsteinische Atomaufsicht verständigt.

Heute werden erste Ergebnisse werkstofftechnischer Untersuchungen an Niederhaltefedern erwartet. Deren Bewertung sowie die Bewertungen der weiter durchgeführten Untersuchungen durch Experten der Kernkraftwerksbetreiberin, der von der Atomaufsicht hinzugezogenen Sachverständigen sowie der Experten der Atomaufsicht dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.