Einsichten & Ansichten

Stimmen (1) zur Communication World 2011

Die Messe München GmbH geht im Oktober 2011 mit der neuen Communication World an den Start.

Der Hightech-Standort München erhält mit der Communication World eine etablierte Dialog- und Netzwerkplattform für die ITK-Branche zurück. Unter dem Motto ITelligent Mobility ist die neue Communication World als eine professionelle Veranstaltung konzipiert, die Gegenwart und Zukunft intelligenter und flexibler mobiler IT vorstellt und diskutiert.

Am 11. und 12. Oktober 2011 werden namhafte Unternehmen und Top-Experten vor Ort mit dabei sein. Einige Personen haben sich bereits im Vorfeld zu Wort gemeldet:

Franz Josef Pschierer, IT-Beauftragter und Finanzstaatssekretär der Bayerischen Staatsregierung, München

„Die Mobilfunktechnologie ist ein weiterer wichtiger Treiber der Verwaltungsmodernisierung. In diesem Sinn werden wir unser eGovernment-Angebot in Bayern zum Mobile Government weiterentwickeln, indem wir gezielt Applikationen für mobile Endgeräte bereit stellen. Unsere Verwaltungsdienste im Internet werden damit „mobil“. Wichtig ist, dass wir einen Mehrwert für den Bürger und die Wirtschaft schaffen. Wir wollen unseren Wirtschaftsstandort im globalen Wettbewerb weiter stärken und voranbringen.“

Alexander Schroth, Vorstandsvorsitzender, AKDB – Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München

“Kommunale Verwaltungen stehen vor dem Hintergrund sich verändernder Rahmenbedingungen und Anforderungen seitens Politik und Bürger vor vielfältigen Herausforderungen. Diese haben unmittelbaren Einfluss auf die Informations- und Kommunikationstechnologie und machen auch vor dem Einsatz mobiler Lösungen nicht halt. Die AKDB bietet mit der mobilen CAP-Anwendung im Bereich des Finanzwesens sowie in anderen Verwaltungsbereichen heute schon mobile Lösungen zur Optimierung kommunaler Prozesse. Mit dem Bürgerservice-Portal – einer einzigartigen Portalplattform – steht die AKDB für sichere und einfache Online-Bürgerservices. Die Bereitstellung neuer mobiler Lösungen durch die AKDB ist in diesem Rahmen konsequent und bietet echten Mehrwert für Bürger und Kommunen.”

Frank Fischer, Leiter Geschäftsbereich Mobile Communications, Microsoft Deutschland GmbH

„Das Mobiltelefon hat einige einzigartige Aspekte. Es ist ein persönlicher Gegenstand, den man stetig bei sich hat und nicht mit anderen teilt. Daher kann es zur Identifikation aber auch als persönlicher Informationsspeicher dienen. Es bietet eine Vielzahl von Sensoren und kann Einfluss auf seine Umwelt nehmen bis hin zur Fernsteuerung von Häusern. Durch seine Verbindung mit dem Internet hat es Zugriff auf beinahe unendlichen Speicher und Prozessorkapazitäten. Man sieht hier zweierlei: Es ist Platz für unendlich viel Innovation und es geht hier um Ecosysteme, nicht um einzelne Firmen.

Im privaten Bereich sind wir mittlerweile daran gewohnt und die Beliebtheit der mobilen Endgeräte zeigt die Entdeckerfreude. Es scheint aber, dass der Business-Bereich hier noch ein wenig Nachholbedarf hat, zumal die Konsumenten mit Macht die Erfahrungen aus dem privaten in den geschäftlichen Bereich transferiert sehen wollen – Consumerization of IT ist der entsprechende Anglizismus. Für eine Firma wie Microsoft ist das eine Herausforderung und eine unglaubliche Chance: Mit Office 365 haben wir gezeigt, wie wir einen wichtigen alten Bekannten in diese neue Welt einbringen können. Mit Windows Phone zeigen wir wie diese Strategie mobil wird und wie ernst wir es mit dem Thema Ecosystem meinen. Wir freuen uns daher, dass die Messe München mit der Communication World eine Veranstaltungsplattform für mobile Unternehmens IT schafft und damit eine Lücke im Veranstaltungskalender schließt.“

 

Weitere Stimmen zur Communication World 2011 werden in den nächsten Tagen veröffentlicht.

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.