Themenserien

Synergieeffekte

Kaum ein anderer Faktor ist so kennzeichnend für Unternehmen, in denen eine Spiritualität im Business gelebt wird, wie das Auftreten von Synergieeffekten. Warum ist das so? Um welche Art von Effekten handelt es sich? Wie können Unternehmen Synergieeffekte fördern? Und vor allem, wie profitiert ein Unternehmen davon?

 

Von Synergie wird nach allgemeinem Verständnis dann gesprochen, wenn das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile. Wenn also gilt: 1 + 1 = größer 2. Gemäß Prof. Peter Molzberger treten in der Praxis zwei Arten von Synergieeffekten auf: der schwache und der starke Synergieeffekt. Der schwache Effekt ist uns wohl bekannt. Er tritt in der Regel auf, wenn zwei Unternehmen fusionieren. Oder wenn zwei Abteilungen zu einer zusammengefasst werden. Hier gilt in der Regel: 1 + 1 = kleiner 2. Der Zusammenschluss bringt nicht die gewünschten Ergebnisse. Das kommt dadurch zustande, dass zum Beispiel Menschen mehr gegeneinander, als miteinander arbeiten. Dass das Chaos durch die steigende Komplexität zunimmt. Und dass verstärkt Verzettelungseffekte auftreten.

 

Ein starker Synergieeffekt tritt ein, wenn gilt: 1 + 1 = sehr viel größer als zwei. Er ist dadurch gekennzeichnet, dass eine Art Flowzustand eintritt. Auf einmal läuft alles irgendwie wie von selbst. Teams produzieren ungewöhnliche Ergebnisse. Neue Kunden und Projekte werden ohne große Anstrengungen gewonnen. Ungewöhnliche Ideen werden entwickelt. Und Menschen erreichen ohne große Anstrengungen Spitzenleistungen. Es ist wie eine Art Rausch, der alle noch vorne treibt. Nach eigener Erfahrung ist das Auftreten von Vertrauen und Verbundenheit ein wesentliches Merkmal des starken Synergieeffekts. Jeder vertraut jedem. Jeder fühlt, wie er Teil eines höheren Ganzen ist. Jeder spürt, dass er in etwas eingebunden ist, das alle gemeinsam in eine bestimmte Richtung führt. Vertrauen und Verbundenheit sind aber genau die Werte, die in einem Unternehmen eine maßgebliche Rolle spielen, das von Spiritualität bestimmt ist.

 

Starke Synergieeffekte lohnen sich. Ihr Kennzeichen ist eine starke Kreativität und Produktivität. Und auf eine wunderbare Weise empfinden die Beteiligten eine gewisse Leichtigkeit und Freude dabei. Ideale Verhältnisse also. Ich bin davon überzeugt, dass Spiritualität im Business das Auftreten starker Synergieeffekte fördert. Jedes Unternehmen und jedes Team kann solche Effekte erzielen, wenn es die geeigneten Rahmenbedingungen dafür schafft. Was hier wichtig ist, werde ich in der nächsten Kolumne genauer  ausführen.

 

 

—————————————————

 

Über den Autor

 

Hans-Jürgen Krieg ist Autor der Buchserie „Der kleine Igel“. Er coacht Unternehmen und Personen im Hinblick auf die praktische Nutzung ihrer spirituellen Potenziale. Mit seinem tiefgreifenden Verständnis für die Zusammenhänge des Lebens und seiner über 30 Jahren Erfahrungen im Geschäftsleben unterstützt er die Beteiligten beim Bau von Brücken, mit denen sie die reale Welt mit ihrer „inneren Quelle“ verbinden. www.ifef.de

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.