Themenserien

Was hat Fitness mit Leistungskraft zu tun? Warum sollten Sie etwas tun?

… aus der wöchentlichen Kolumne “Steigern Sie Ihre Unternehmensfitness – Wie Sie Ihre körperliche und mentale Leistungskraft als unschlagbaren Erfolgsfaktor entwickeln” von Brigitta Kemner.

Sollte ich etwas tun?

Sicherlich haben Sie sich diese Frage auch schon einmal gestellt.

Ich kenne dazu eine kleine Geschichte: Es lebte einmal ein Mann auf einer kleinen Insel. Eines Tages spürte er, dass die Insel unter ihm zitterte. “Sollte ich vielleicht etwas tun?” dachte er. Aber als die Insel zu zittern aufhörte, beschloss er, erst einmal abzuwarten. Wenig später brach ein Stück der Küste und fiel tosend ins Meer. Der Mann war beunruhigt. “Sollte ich vielleicht etwas tun?” dachte er. Er stand auf und schaute sich die Bruchstelle an. Da er aber auch gut ohne das Stück leben konnte, beschloss er, weiter abzuwarten.

Kurz danach fiel ein zweites Stück seiner Insel ins Meer. Der Mann erschrak nun heftiger. “Sollte ich vielleicht jetzt etwas tun?” Er rief um Hilfe. Doch weil er nicht wusste, was das Richtige war, beschloss er, noch immer abzuwarten. “Bis jetzt” sagte er sich, “ist ja alles gut gegangen.”

Es dauerte nicht lange, da versank die ganze Insel im Meer und mit ihr der Mann, der sie bewohnt hatte. “Vielleicht hätte ich doch etwas tun sollen.” war sein letzter Gedanke, bevor er ertrank.

Wenn du dein Leben nicht selbst änderst, kann dir nicht geholfen werden.
(Hippokrates von Kós 460-375 v. Chr.)

Viele von und sitzen eigentlich auch auf so einer Insel und brauchen Werkzeuge, um das Richtige zu tun. Kommt es häufig vor, dass Sie sich wie ein „Getriebener im Hamsterrad“ fühlen, nicht abschalten können und Ihr zu Hause eigentlich eher einer „Sanatoriumsanstalt für gestresste Führungskräfte“ gleicht, weil Sie am Wochenende völlig ausgebrannt sind?

Ich verspreche Ihnen, wir werden diese Themen lösen.

Vielleicht interessiert es Sie, warum ich auf die Idee gekommen bin, zu dem Thema “Leistungskraft als Erfolgsfaktor” zu schreiben.

In meiner Arbeit als Personal Coach und Rednerin begegne ich immer wieder ehrgeizigen Menschen, die sich besser, gesünder und fitter fühlen wollen, Ruhe finden, zu mehr Selbstbewusstsein oder Erfolg gelangen möchten oder mit einem speziellen Ziel oder Konflikt zu mir kommen. Oft ist es für sie ein langer Weg, der schon lange vor unserer Zusammenarbeit begonnen hat, bis dieser Prozess wirklich abgeschlossen und verinnerlicht ist. Warum? Weil sich Hard- und Software jahrelang in einem desolaten Zustand befunden hat oder einfach falsch programmiert wurde, bei dem Versuch, genau das Richtige zu tun. Die Veränderung muss sich Ihren Weg erst einmal durch einen Dschungel von Verwirrung, Ungläubigkeit und Falschinformation bahnen.

Sie kennen das vielleicht. Man liest und liest, ist top motiviert, beschließt und versucht und liest, ist unzufrieden und ärgert sich … und beschließt … aber so wirklich kommt man aus dem alten Hamsterrad nicht heraus. Sie haben tausend Bruchstücke, aber das neue Puzzle findet einfach nicht zusammen.

Außerdem gelingt es vielen Menschen immer wieder, den Leidensdruck abzuschwächen, nicht wirklich wahrzunehmen oder er ist einfach noch nicht stark genug. Es ist so wie mit dem Mann auf der Insel. Wir handeln oft zu spät! Das ist typisch menschlich!

Mein Ziel ist es, Sie aus diesem Teufelskreis herauszubringen.

Ich möchte das Thema Leistungskraft so in Ihr Wertesystem integrieren, dass es Ihnen ein inneres Bedürfnis sein wird, Ihr Leben zu verändern. Also Ihnen professionelle Lebenspraxis liefern, die auch außerhalb von Büchern funktioniert. Denn ich habe nicht nur Bücher, sondern auch Menschen studiert. Das, was Sie von mir lernen werden, habe ich selbsterprobt und auf Ihre Möglichkeiten abgestimmt.

Wenn Sie sich nicht um sich kümmern, wer wird es dann tun? Ab 30 verlieren wir jedes Jahr ganz natürlich etwa 1% unserer körperlichen Leistungsfähigkeit.

Sie können also nicht mehr aus dem Vollen schöpfen, sondern müssen auch einzahlen. Die Gleichung funktioniert sonst nicht!

 

Überlegen Sie einmal: was verbinden Sie persönlich mit GESUNDHEIT?

Von Gesundheit hängt zunächst überhaupt die Fähigkeit ab, entschlossen das Richtige tun zu können, sprich, am Weltgeschehen teilhaben zu können. Es ist nicht nur die Abwesenheit von Krankheit, sondern ein Zusammenwirken von vielen Faktoren.

Laut Definition der WHO ist Gesundheit vielmehr der Zustand von völligem geistigen, körperlichen und sozialem Wohlbefinden.

Haben Sie sich gestern noch über den nervigen Kunden am Telefon aufgeregt und über den Stau geschimpft, verschieben sich am nächsten Tag, wenn Sie unter einem fürchterlichen Magen-Darm-Virus leiden, diese Referenzpunkte völlig. Man könnte also auch sagen: Der Grad Ihrer Gesundheit steuert Ihr Leben oder Ihr Lebensauto. Wie es Schoppenhauer so schön sagt: Ohne Gesundheit ist alles nichts.

Was ist jetzt der Unterschied zu FITNESS?

Fitness kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie Tauglichkeit, Fähigkeit. Fitness ist mehr noch als Gesundheit. Sie geht darüber hinaus. Es gibt ja auch unterschiedliche Automodelle mit unterschiedlich viel PS, mit denen Sie unterwegs sein können.

Fitness ist der Zustand einer guten oder sehr guten Leistungsbereitschaft für eine spezifische Aufgabe. Je besser der Fitnesszustand, desto herausfordernder kann die Aufgabe sein, desto mehr können wir bewältigen und desto leichter fallen uns unsere Aufgaben. Wer fit ist, ist aktiv, sieht gut aus, ist in bester Verfassung für seine Aufgaben und ist vor allem danach ultraschnell wieder erholt. In engerem Sinne hat Fitness auch etwas mit der sportlichen Leistungsfähigkeit unseres Körpers zu tun.

Laut Definition der Sportwissenschaft besteht sie aus Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Schnelligkeit. Diese vier Faktoren bestimmen den Grad unserer körperlichen Fitness und können durch gezieltes Training verbessert werden.

Was bedeutet dies konkret für Sie?

Wer Leistung fordert, muss Fitness fördern! Was tun Sie momentan für Ihre Fitness?

Für mich persönlich ist Fitness nicht ein Zustand, sondern vor allem eine Haltung, eine Lebenseinstellung. Und auch für Sie sollte das so sein: Ihr Beruf ist nämlich Leistungssport. Ich werde Ihnen Wege aufzeigen, dass Sie diese Herausforderung mit einem inneren Turbo meistern. Das sollten Sie sich WERT sein.

Ein Mensch der keine Zeit hat, sich um seine Fitness zu kümmern, ist wie ein Rennfahrer, der keine Zeit hat sein Auto zu pflegen oder einen Boxenstopp einzulegen.

Also machen Sie es sich zur Gewohnheit, etwas für Ihre Fitness zu tun. Arbeiten Sie in der nächsten Woche an Ihrer Grundeistellung zu Fitness. Stellen Sie sich vor, Ihre Fitness und Gesundheit ist ein Konto, auf das Sie täglich einzahlen. Schreiben Sie sich einen Zettel mit „Ich investiere täglich in mich und meine Fitness“ und schauen Sie jeden Tag drauf, mindestens 20 mal!

Fit zu sein ist menschlich…unfit zu sein ist eine Krankheit der Zivilbevölkerung und nicht normal!

Ihre Brigitta Kemner – Die WEGmacherin

 

Zur Autorin:

Brigitta Kemner ist Expertin für Motivation, körperliche & mentale Fitness und Work-Life-Balance.

Als ehemalige Hochleistungssportlerin und westdeutsche Junioren-Meisterin im Marathon steht sie für Ausdauer, Motivation, mentale Fitness, Stärke und Leistungskraft. Parallel zu ihrer aktiven Karriere gründete sie 2001 ihr eigenes Beratungsunternehmen, welches Sie bis heute erfolgreich führt.

Die WEGmacherin begleitet als Coach und Seminarleiterin Manager, Führungskräfte, Teams, Unternehmer und Privatpersonen bei Veränderungen in Bezug auf körperliche und mentale Leistungskraft. Ihre Themen sind: Performance steigern und sichern, mentale und körperliche Lifetime-Fitness, Burnout- Prävention, Burnout, Selbstmanagement, Führungsstärke, innere Balance, Persönlichkeitsentwicklung, Konfliktlösung, Motivation, Neuorientierung und Erfüllung finden, innere Blockaden lösen.

Weiterhin ist sie Keynote Speakerin und Rednerin.

Mehr zu ihr finden Sie unter www.brigitta-kemner.com, 5-Sterne-Redner und auf ihrem AGITANO-Expertenprofil.

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.