Pressemitteilungen

Zwei Gründer, ein Palast und zahlreiche Startups – das war das Pioneers Festival 2013

Mit 2.500 internationalen Gästen und Speakern, wie beispielsweise Charles Adler (Kickstarter Co-Gründer), Adam Cheyer (Siri Gründer) und Chris Barton (Shazam Co- Gründer), hat Pioneers ein weiteres Pioneers Festival erfolgreich über die Bühne gebracht, das zweite Event dieser Art.

Pioneers Festival 2013
(© Bild: www.pioneers.io/festival)

Das Pioneers Festival startete am Dienstag im Haus der Industrie mit seinem berühmt-berüchtigten Investor’s Day. Das eigentliche Festival verband Geschichte und Technologie an den zwei darauf folgenden Tagen in der Hofburg Wien.

Der Investor’s Day

Der Investors Day am Dienstag, 29. Oktober 2013 im Haus der Industrie war voll und ganz den Top 50 Startups der Pioneers Challenge und einigen wichtigen Investoren wie Sequoia Capital, Earlybird und Accel Partners gewidmet. Jedes der Startups erhielt die Chance, innerhalb von 3 Minuten ihr Unternehmen der hochkarätigen Jury vorzustellen. Mehr als 670 Startups aus der ganzen Welt hatten sich darum beworben. Am Ende des Tages wurden 16 ausgewählt, ihre Ideen während der zwei Tage am Festival zu präsentieren.

Geschichte und Technologie treffen in der Wiener Hofburg aufeinander

In den Morgenstunden vom Mittwoch öffnete die Wiener Hofburg für mehr als 2.500 Tech- Begeisterte ihre Pforten und schuf ein Ambiente, das Historie und Zukunftstechnologien auf imposante Weise zusammenfügte. Nach der offiziellen Eröffnung durch die zwei Gründer Andreas Tschas und Jürgen Furian startete das Programm fulminant los. “Es ist toll, neue Leute kennenzulernen, neue Geschichten zu hören und von der Erfahrung anderer zu lernen. Es ist einfach grossartig für mich, ihre Information und ihr Know-how zu absorbieren”, sagt Festival Teilnehmer Nadir El-Gawhary aus Ägypten. Es liegt an jedem einzelnen Teilnehmer selbst zu beurteilen, was für sie/ihn ihre jeweiligen Highlights des Pioneers Festivals waren. Während inspirierende Vorträge und Live Demonstrationen von neuen Technologien von Speakern wie Phil Libin (Evernote) oder Charles Adler (Kickstarter) das Publikum in der Arena fesselten, wurde in der Academy supported by Konica Minolta auf Entrepreneurship in der Praxis eingegangen. Renommierte Mentoren wie Dave McClure (500startups) und Chris Barton (Shazam) gewährten den Teilnehmern Einblicke in die Realität des „daily business“.


Lesen Sie auf Seite 2: Niemand konnte Babywatch schlagen.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.