Pressemitteilungen

Balanced Office Building (BOB) entsteht in Dresden als neuer Firmensitz der INNIUS Firmengruppe

Das Ingenieurbüro INNIUS baut seinen neuen Firmensitz im Stadtteil Friedrichstadt. Energieeffizienz und Nachhaltigkeit finden sich somit nicht nur in den Produkten sondern auch im Gebäudekonzept wieder. Gebaut wird mit der Bauorganisation Bauen mit Werten AG, die den weltweit sichersten und wirtschaftlichsten Bauprozess initiiert hat.

Im Stadtteil Friedrichstadt baut INNIUS seinen neuen Dresdner Firmensitz. Für die INNIUS GTD GmbH und die INNIUS DÖ GmbH wird das energieeffiziente Bürogebäude Balanced Office Building – kurz BOB – die neue Büroadresse.

Sparen ist das oberste Ziel des Gebäudekonzeptes. Bauphysik, also die Gebäudehülle und Anlagentechnik mit Lüftung, Kühlen und Heizen sind beim BOB optimal aufeinander abgestimmt. Daher die Namensgebung Balanced. Überschüssige Wärme aus dem Sommer wird ins Erdreich geleitet und im Winter zum Heizen genutzt, Geothermie heißt das Verfahren. Statt Heizkörper gibt es im BOB flexible Schläuche, die in den Betonkern von Boden und Decke eingelassen sind. Im Sommer fließt kaltes Wasser hindurch. So kühlen Betondecke bzw. -boden als ganze Fläche ab und klimatisieren die Büros. Im Winter gilt das gleiche Prinzip mit warmem Wasser. Für Heizen und Kühlen verbraucht der BOB bis zu 75 Prozent weniger als Energie als andere moderne Neubauten.

Für INNIUS-Geschäftsführer Dr. Peter Pillat bildet das Gebäudekonzept mit 2 000 qm Nutzfläche die ideale Ergänzung zu den Produkten des Ingenieurbüros: „Seit Jahren beraten wir unsere Kunden erfolgreich hinsichtlich energetisch optimierter Lösungen und nachhaltigem Bauen“.

Generalübernehmer des Bauvorhabens ist die Bauorganisation Bauen mit Werten AG aus Bonn. Für einen sicheren und wirtschaftlichen Bauprozess setzt das Unternehmen Methoden der Baukybernetik ein. So kann dem komplexen und unüberschaubaren Bauprozess Rechnung getragen werden. In der Praxis bedeutet dies: In lokalen Kompetenzteams arbeiten ab der Planungsphase Architekten, Fachplaner und Handwerker zusammen. Jeder Beteiligte setzt sich für die Zufriedenheit des Kunden als Gesamtziel ein. Präzision, Verantwortung, Zuverlässigkeit und Spitzenleistung sind die Werte, die jeder Beteiligte mitträgt. Durch ein spezielles Bewertungsverfahren stellt Bauen mit Werten AG sicher, dass die ausgewählten Unternehmen zu den Besten ihrer Branche zählen. Entstehende Probleme werden zeitnah im interdisziplinären Team gelöst.

„In einem ersten Schritt haben alle Beteiligten Ziele und einzelne Bauschritte in einem Workshop erarbeitet“ erläutert Initiator und Vorstandsvorsitzender Friedhelm Lütz. So wurde schnell deutlich, welche zeitlichen und personellen Kapazitäten die einzelnen Gewerke benötigen. Auch die Schnittstellen konnten explizit erörtert werden, fügt Lütz hinzu. Als Fertigstellungstermin ist der 30.10.2013 anberaumt. Nach der Ausschachtung für die Bohrpfahlgründung, konzentrieren sich die Arbeiten an der Baustelle zurzeit auf die Erstellung der Bodenplatte. Alle Arbeiten liegen vollständig im Terminplan.

(Liv Kionka / Leiterin Kommunikation / Bauen mit Werten AG)

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.