Regionales

Bayern: Neueinstellungen an Schulen bekanntgegeben

Kultusministerium gibt Staatsnote und Einstellung an Grund-, Mittel- und Förderschulen bekannt – Knapp 1.300 feste Neueinstellungen an Grund- und Mittelschulen – 530 Neueinstellungen an den Förderschulen

Volleinstellung bei Mittel- und Förderschulen

Für das Schuljahr 2012/13 kann der Freistaat Bayern knapp 1.300 Stellen an Grund- und Haupt- bzw. Mittelschulen, ferner 530 im Förderschulbereich fest besetzen, im Regelfall im Beamtenverhältnis. „In den Haupt- und Mittelschulen sowie in den Förderschulen herrscht in Bayern Volleinstellung. Hier konnte Bayern alle jungen Bewerber übernehmen“, sagte Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle. „Die jungen Lehrkräfte tragen dazu bei, die individuelle Förderung an den bayerischen Schulen weiter zu stärken und auch in den wichtigen Bildungsaufgaben Ganztagsausbau, Inklusion und Integration weitere Schritte zu gehen“, betonte der Minister.

Zu den rund 1.300 Festeinstellungen an Grund-, Haupt- und Mittelschulen kommen rund 190 Stellen, die befristet besetzt werden, sowie weitere 210 befristete Stellen ab November 2012 zur Aufstockung der Mobilen Reserve.

Im Förderschulbereich können neben den 530 festen Stellen weitere 340 Stellen befristet besetzt werden. Damit können alle geeigneten Bewerber für das Lehramt an Förderschulen eingestellt werden.

Stabile Einstellungssituation an den Grundschulen

Für die Grundschule erhalten 752 Bewerber sofort eine Anstellung als Beamte, 55 Bewerber bekommen einen Vertrag mit der Zusage einer späteren Übernahme in das Beamtenverhältnis. 140 Bewerber werden befristet eingestellt.
Um verbeamtet zu werden, ist für die Prüfungsteilnehmer aus dem laufenden Jahrgang eine Note von 2,04 erforderlich. Ein Vertrag mit der Zusage einer Übernahme ins Beamtenverhältnis nach spätestens zwei Jahren setzt die Note 2,07 voraus.
Ein Teil der besetzbaren Stellen entfällt nach rechtlicher Vorgabe auf Bewerberinnen und Bewerber der Warteliste. Je nach Prüfungsjahrgang sind dabei unterschiedliche Noten erforderlich – in diesem Jahr werden Bewerber mit einer Note bis zu 2,78 (Warteliste 2007) berücksichtigt.
Weitere Informationen zu den Notenstufen für die Wartelistenbewerber können auf der Homepage des Kultusministeriums eingesehen werden.

Alle Bewerber mit Lehramt an Hauptschulen werden bis November eingestellt

In der Mittelschule können alle 718 geeigneten Bewerber bis spätestens November eingestellt werden. 452 von diesen werden sofort verbeamtet, 31 erhalten einen „Supervertrag“ mit der Garantie auf eine Übernahme ins Beamtenverhältnis nach spätestens zwei Jahren. Die übrigen Bewerber erhalten befristete Verträge, zum Teil ab November 2012.

Zudem werden 195 Fachlehrer eingestellt, davon 147 an den Grund- und Mittelschulen, die übrigen an den Förderzentren und den Realschulen. Auch alle 49 Förderlehrer, die sich um eine staatliche Anstellung an diesen Schularten beworben hatten, können im kommenden Schuljahr beschäftigt werden.

(Quelle: Bayerische Staatsregierung)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.