Internet

Online für das Jurastudium pauken

(Bild: Huntstock/Pixland/Thinkstock)

Studierende der Rechtswissenschaften wissen: Wer im Studium keine guten Leistungen erbringt, hat später schlechtere Chancen auf einen attraktiven Job. Aus diesem Grund müssen sich Jura-Studierende auf den Hosenboden setzen und fleißig pauken. Hierbei können auch Online-Plattformen helfen!

Wenn man beim Lernen an seine Grenzen stößt

Wenn es unter den Studiengängen ein Fleißfach gibt, dann ist es sicherlich Jura. Sicherlich ist die Menge an Stoff auf den ersten Blick gewaltig, wer jedoch regelmäßig die Vorlesungen vor- und nachbereitet und rechtzeitig für Klausuren lernt, hat gute Chancen auf einen erfolgreichen Abschluss. Allein mit dem Auswendiglernen der Inhalte ist es jedoch nicht getan, vielmehr müssen auch die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Informationen verstanden werden. Genau an dieser Stelle stoßen viele Studierende an ihre Grenzen. Nun aufzugeben und zum nächsten Lernstoff überzugehen, ist hier sicherlich nicht die richtige Strategie, zumal jener wahrscheinlich auf die vorherigen Inhalte aufbaut. Vielmehr ist es nun notwendig, gezielt diejenigen Gebiete anzugehen, in denen noch Nachholbedarf besteht.

Computer / Arbeit / Ausspanne / Relaxen
Bild: © Huntstock/Pixland/Thinkstock

Die Lösung: Wie so oft kann auch an dieser Stelle das Internet weiterhelfen. Dort gibt es nämlich nützliche Portale, welche Online-Vorträge für sämtliche Studienfächer, also auch Jura, anbieten. Somit können Studierende am heimischen PC noch einmal gezielt die BGB-Grundlagen wiederholen und sich somit ideal auf die bevorstehenden Prüfungen vorbereiten. Hat man gut gelernt, so muss man nur noch ausgeschlafen in die Prüfung gehen und an das eigene Wissen glauben – dann steht einer guten Note nichts mehr im Weg.

Nicht nur Studierende profitieren von Fachwissen

Derartige Portale stehen jedoch nicht nur Studierenden offen. Theoretisch kann sich dort nämlich jeder anmelden, der sein Wissen aus dem Studium auffrischen oder vielleicht auch etwas ganz Neues lernen möchte. Hiervon profitieren zum Beispiel Berufstätige, bei denen im Laufe der Jahre bereits einiges in Vergessenheit geraten ist. Auch im Privatleben kann man das erworbene Wissen aus den Online-Vorträgen nutzen – dies gilt vor allem für die bereits genannten BGB-Grundlagen. In jenem Vortrag geht es hauptsächlich um Rechtsgeschäfte bzw. Kaufverträge. Und mit jenen haben viele von uns bekanntlich regelmäßig zu tun. Sie werden staunen, welche Rechte Sie als Kunde eigentlich haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.