Themenserien

Tipps für mehr Spiritualität – Innere Überzeugungen

… aus der wöchentlichen Kolumne rund um "Spiritualität & Business" von Hans-Jürgen Krieg.

Ihre inneren Überzeugungen sind der Schlüssel für ihr Erleben der Realität. Sowohl im Privatleben, wie auch im Business. Und zwar in zweierlei Hinsicht. Sie beeinflussen einerseits die Filter, mit denen Sie sich selbst und die Welt wahrnehmen. Und Sie haben über Resonanzeffekte einen Einfluss darauf, was sich in ihrem „Außen“ abspielt. Auf den Punkt gebracht, erleben Sie genau das, was Sie innerlich sind. Es lohnt sich also, wenn Sie ihre inneren Überzeugungen kennen und gegebenenfalls in ihrem Sinne verändern.

Achten Sie auf Ihre Gefühle und Gedanken

Wie können Sie herausfinden, welche innere Überzeugungen Sie bestimmen? Eine Möglichkeit ist die, dass Sie ihre Gedanken und Gefühle beobachten. Denn diese werden von ihren inneren Überzeugungen gesteuert. Was Sie in bestimmten Situationen denken, und wie Sie auf Ereignisse im „Außen“ reagieren, hängt davon ab, welche „überzeugenden“ Lebenserfahrungen Sie in der Vergangenheit in gleichartigen oder ähnlichen Situationen gemacht haben. Auch ihre hinterlegten Grundeinstellungen und Glaubenssätze beeinflussen das, was Sie in bestimmten Situationen denken und fühlen. Wenn Sie also wissen wollen, welche innere Überzeugungen Sie leiten, können Sie ihre Gefühle und Gedanken beobachten. Wenn Sie dies umfänglich und systematisch tun, sind ihre Gefühle und Gedanken ein guter Indikator dafür, welche inneren Überzeugungen für Sie gültig sind.

Beobachten Sie, was Sie im „Außen“ erleben

Ein andere Möglichkeit zum Herausfinden ihrer Überzeugungen ist die, dass Sie das wahrnehmen, was ihnen im „Außen“ geschieht. Da das Geschehen in der Welt ein Spiegel ihres Inneren ist, können Sie im „Außen“ das erkennen, was innerlich bei ihnen Sache ist. Wenn Sie ihr Inneres interessiert, können Sie als auch das Geschehen im „Außen“ unvoreingenommen und ehrlich beobachten.

Schaffen Sie einen Nährboden für Veränderungen

Wie verändern Sie ihre inneren Überzeugungen? Welche Methode funktioniert am besten? Welche bringt überhaupt etwas? Ich habe bei mir folgende interessante Erfahrung gemacht. Ich kann meine Überzeugungen nicht verbessern, indem ich sie verbessern will. Das Wollen funktioniert bei mir nicht. Absichten verschlimmern alles eher nur noch. Veränderung wird bei mir erst möglich, wenn ich vorbehaltlos das akzeptiere, was ist. Also auch meine Überzeugungen. Die uneingeschränkte Anerkennung, dass alles, was ist, genau so sein darf, wie es ist, macht mich offensichtlich innerlich frei. Ich erlebe dann mich selbst und das Geschehen in der Welt aus einer Perspektive, aus der heraus ich eine sehr große Vielfalt wahrnehme und aus der heraus ich nicht alles immer gleich bewerte. Gepaart mit einem guten Bauchgefühl bildet das einen Nährboden, der bei mir die Veränderung meiner inneren Überzeugungen möglich macht.

Ihr Hans-Jürgen Krieg

 

PS: Die Zusammenhänge rund um den Fluss der inneren Quelle bilden den Mittelpunkt meines neuen Buchs. Es trägt den Titel „Der kleine Igel und der Fluss der innen Quelle“ und ist ausschließlich bei mir erhältlich. Weitere Infos finden Sie unter www.der-kleine-igel.de.

Über den Autor

Hans-Jürgen Krieg ist Autor der Buchserie „Der kleine Igel“. Er coacht Unternehmen und Personen im Hinblick auf die praktische Nutzung ihrer spirituellen Potenziale. Mit seinem tiefgreifenden Verständnis für die Zusammenhänge des Lebens und seiner über 30 Jahren Erfahrungen im Geschäftsleben unterstützt er die Beteiligten beim Bau von Brücken, mit denen sie die reale Welt mit ihrer „inneren Quelle“ verbinden.

Weitere Informationen finden Sie auf dem AGITANO-Expertenprofil und unter www.ifef.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.