AGITANO

AGITANO Wochenschau – Rückblick auf die KW 24/2013

Nachrichten für UnternehmerInnen, Fach- und Führungskräfte und Selbstständige

Jahresmittelstandsbericht 2013 veröffentlicht: In der Arbeitsgemeinschaft Mittelstand kooperieren verschiedene Verbände, die die kleinen und mittleren Unternehmen aus Handel, Handwerk, Dienstleistung, Gastronomie und Hotellerie repräsentieren, zusammen mit den Sparkassen und Genossenschaftsbanken als wichtigste Finanziers des Mittelstands. Angesichts dieser Vielfalt im Mittelstand will die AG als gebündelte Interessenvertretung auftreten, vor allem weil sich auf der anderen Seite größere und große Unternehmen für ihre spezifischen Interessenlagen bei der Politik und Verantwortlichen traditionell auch individuell sehr gut politisches Gehör verschaffen können…

Neuregelung des Mess- und Eichgesetzes zum 1. Januar 2015 beschlossen – Reaktion auf technologischen Fortschritt und innovative Produkte. Ein hoch entwickeltes und zuverlässiges Messwesen ist die Grundlage für neue Technologien, aber auch für einen fairen Handel, da alle Güter möglichst exakt gemessen oder gewogen werden müssen um überhaupt preislich vergleichbar zu sein. Gleichzeitig sollen die Regelungen flexibler ausgestaltet werden, um Kosten für die Wirtschaft zu reduzieren und die Verfahren wirtschaftlicher zu gestalten.

Warteschleifen bei Sonderrufnummern müssen seit dem 1. Juni 2013 kostenlos sein – Zuwiderhandlungen melden. Bundesnetzagentur wird Verstöße gegen die Regelungen verfolgen. Warteschleifen dürfen nur noch genutzt werden, wenn für den Anruf ein Festpreis gilt oder die Warteschleifen für den Anrufer kostenfrei sind…

Audio Digital Werbung: Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat drei Standardwerbeformen und drei Sonderwerbeformen für den deutschen Markt der Audio Digital Werbung definiert. Ziel der Standardisierung ist, die Werbeformen zu etablieren und damit Planungssicherheit für Werbetreibende, Mediaplaner und Vermarkter im Audio-Digital-Segment zu schaffen. Im Folgenden die sechs neuen Standards im Überblick…

Produktionsarbeit der Zukunft – Industrie 4.0 (Fraunhofer-Studie): Die »vierte industrielle Revolution« wird die Produktionsarbeit durch den flächendeckenden Einzug von Informations- und Kommunikationstechnik und Echtzeitsensorik drastisch verändern. Zusammen mit intelligenten autonomen Objekten und mobiler Kommunikation erlaubt dies eine dezentrale Steuerung und ad-hoc-Gestaltung von Prozessen und eröffnet Unternehmen vollkommen neue Möglichkeiten…

Strategiebericht „Entwicklung sicherer Software durch Security by Design“: Hersteller von Software sehen in der IT-Sicherheit sowohl ein Risiko als auch eine Chance im globalen Wettbewerb. Die drei vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten deutschen Kompetenzzentren für IT-Sicherheit – CISPA, EC SPRIDE und KASTEL – unterstützen Hersteller bei der Entwicklung von sicherer Software: In ihrem aktuellen Trend- und Strategiebericht „Entwicklung Sicherer Software durch Security by Design“ erörtern sie Herausforderungen und Lösungswege.

Kostenfreier Leitfaden des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW): Chancen und Möglichkeiten der Multiscreen-Nutzung für Marketing und Vertrieb – Die Möglichkeiten geräteübergreifender Web-Strategien verstehen und sinnvoll einsetzen…

Kostenfreie Fachpublikation kostengünstige Energietechnologien: Zusammenarbeit von Forschung und Wirtschaft für erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Der soeben erschienene Tagungsband des ForschungsVerbunds Erneuerbare Energien (FVEE) zeigt, wie Forschungsinstitute und Unternehmen gemeinsam neue kostengünstige Technologien für eine nachhaltige Versorgung mit Strom, Wärme und Mobilität entwickeln.

Fraunhofer-Trendstudie identifiziert Potenziale der Mensch-Technik-Interaktion in der Produktion. Human-Machine Interfaces (HMI) haben als zentrale Schaltstelle der industriellen Fertigung wesentlichen Einfluss auf Qualität und Effizienz in der Produktion.

Arbeits-Apps: Kostenfreies Whitepaper des Verbands der Deutschen Internetwirtschaft e.V. (eco). Beschäftigte wollen im Büro unterhalten werden – Mit angenehm gestalteten Arbeits-Apps mehr Spass an der Arbeit.

Energy Efficiency Award 2013: Unternehmen können sich noch bis zum 30. Juni bewerben – Der 1. Preis ist mit 15.000 Euro, der 2. Preis mit 10.000 Euro und der 3. Preis mit 5.000 Euro dotiert. “Die Unternehmen haben erkannt, dass sich Investitionen in Energieeffizienz mehrfach auszahlen. So können die umgesetzten Maßnahmen den Energieverbrauch senken, zu geringeren Kosten führen und damit die Wettbewerbsfähigkeit stärken.” Bereits 13 Prozent aller Firmen eine eigene Stromversorgung aufgebaut, weitere 16 Prozent planen diesen Schritt.

Die sorglosbox: Internet für Ihre Gäste ohne Gefahr von Filesharing-Abmahnungen. Ein wasserdichter Kniff umgeht für Unternehmen, Hotels und Gastronomen, die ihren Kunden und Gästen kostenloses WLAN anbieten wollen, die Gefahr teurer Urheberrechtsverletzungen und Filesharing-Abmahnungen.

Weitere Nachrichten aus dem Wirtschaftsbereich

Global Top 100 der wertvollsten Unternehmen: Trotz der Subprime-Krise und den Problemen der US-Wirtschaft kommen acht der zehn teuersten Unternehmen der Welt aus den USA. Fünf deutsche Unternehmen sind unter den Top 100: Siemens, Volkswagen, BASF, Bayer und…

Die wirtschaftliche Lage in Deutschland im Juni 2013: Insgesamt zeigt sich das Bild einer allmählich in Gang kommenden konjunkturellen Erholung, das Konsumklima verbesserte sich erneut und kletterte auf den höchsten Stand seit fast sechs Jahren…

Steuerhinterziehung: Die Debatte über Steuerhinterziehung, Steuerbetrug und Steueroasen im Deutschen Bundestag war geprägt vom Schlagabtausch zwischen dem SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück und Finanzminister Wolfgang Schäuble (siehe Video). Allein für Deutschland geht es um 180 Mrd. Euro jährlich. Damit könnte der Haushalt nicht nur ins Plus gedreht, sondern auch der Schuldenabbau schnell voran getrieben werden… “Feigheit der herrschenden Politik, sich mit den oberen Zehntausend anzulegen”

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung: Vierteljahrsheft zur Wirtschaftsforschung – Möglichkeiten und Grenzen für höhere „Reichensteuern“. Mögliche Anknüpfungspunkte für solche Reichensteuern sind der Einkommensteuer-Spitzensatz, Unternehmen- und Kapitaleinkommensteuern, Erbschaftsteuer und Vermögensteuern sowie im weiteren Sinne auch Grundsteuer und Vermögenstransaktionssteuern. Das neue „Vierteljahrsheft zur Wirtschaftsforschung“ beleuchtet die Möglichkeiten und Grenzen für höhere „Reichensteuern“.

Global Entertainment and Media Outlook 2013-2017 von PricewaterhouseCoopers: Smarte Revolution – Mobile Mediennutzung treibt Umbruch in der Branche voran. Branchenerlöse steigen bis 2017 um jährlich 5,6 Prozent / Mobile Internet-Nutzung wird wichtiger als das stationäre Internet / Schwellenländer holen auf…

Die Energiewende ist ein finanzieller Gewinn und die hohen Strompreise ein Versagen der Politik. Obwohl die energieintensiven Unternehmen rund 18% des gesamten Stroms verbrauchen, kommen sie nur für einen Anteil von 0,3% am EEG-Umlagebetrag auf. Damit subventionieren die kleinen und mittleren Unternehmen und die privaten Haushalte die Großindustrie mit über 9 Mrd. Euro pro Jahr. Zudem nimmt der Staat 19% MwSt auf Strom UND EEG-Umlage, während Katzen- und Hundefutter und antike Vasen zu den „Gütern des lebensnotwendigen Bedarfs“ zählen, auf die ein ermäßigter Steuersatz von 7% anfällt. Allein mit der MwSt nur auf die EEG-Umlage verdient der Staat somit über 1 Mrd. Euro pro Jahr… Das Problem sind somit nicht die Kosten der Energiewende, sondern die gerechte Verteilung der Kosten.

Neue Möglichkeit der Asteroidenabwehr: Russland hat auf den Ural-Meteor reagiert und plant, Weltraum-Billard zu spielen. Anhand von Computersimulationen wurde die Machbarkeit bestätigt, kleinere Asteroiden auf eine erdnahe Umlaufbahn einzufangen, um sie dann bei Bedarf gegen größere Asteroiden einzusetzen. Die NASA plant ähnliches: In einem 2014 startenden Projekt sollen Asteroiden in einen Mondorbit eingefangen werden, um sie dann mit bemannten Expeditionen ab 2025 untersuchen und ggfs Rohstoffe abbauen zu können.

——————–

Wir hoffen, Sie erhalten mit dieser Wochenschau eine interessante Retrospektive auf einige Highlights der vergangenen Woche. Zugleich wünschen wir ein schönes und erholsames Wochenende.

Ihre AGITANO Redaktion

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.